Aufbereitung von Produktdaten zu einheitlichen Katalogen für eProcurement

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Bayerische Julius-Maximilians-Universitat Wurzburg (Lehrstuhl fur Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Katalogdatenmanagement (KDM) umfasst die Erstellung und Pflege von elektronischen Produktkatalogen. Ziel des KDM ist es, Produktdaten zu einheitlichen Katalogen aufzubereiten, so dass Einkaufer deren Inhalte effektiv durchsuchen, verstehen und fur Bestellungen verwenden konnen. Die Kataloge sollen dabei so strukturiert werden, dass die Integration und Distribution unterschiedlicher Daten soweit wie moglich automatisiert werden kann. Problem dabei ist, dass die Produktdaten der Anbieter in unterschiedlichen Quellen, Formaten sowie Klassifikationen vorliegen und die aufbereiteten Kataloge an Nutzer mit unterschiedlichen Informationsbedurfnissen und Konditionen distribuiert werden mussen. Im folgenden werden die Grundlagen des KDM in Bezug auf die Erstellung eines Mehrlieferantenkataloges (MLK) fur eProcurement erlautert. Dabei werden zuerst die wichtigsten Begriffe und Definitionen hinsichtlich MLKs, der Katalogdaten und des Katalogdatenmanagements erklart. Weiterhin werden die Aufgaben und Vorgange bei der Integration und Distribution der Produktdaten behandelt. Abschliessend erfolgt eine Bewertung der vorgestellten Methoden sowie ein Ausblick auf deren Entwicklung
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abbildung Absprache Anbieter Angebot Anlehnung an BECK01 Anwendbarkeit aufbereitet Aufbereitung von Produktdaten Aufgaben des KDM Auswahl automatisierbar automatisiert benötigt beschaffende Unternehmen Beschreibungsmerkmale Notwendige Ausprägung beteiligten Unternehmen Bilddateien branchenspezifische branchenübergreifende Buy-Side-Solution chen Content-Mapping Content-Provider Datenaustausch Datenbanken Datenbereiche Datenelementen Datenfeld Datenformat Datenquellen Datensätze Distribution dokumentorientierte eindeutig einheitlichen Katalogen elektronischen Dokumenten erfolgen erschwert Erstellung und Pflege Export Formaten sowie Generelle Anforderungen gewählten gleiche Produkt GRIN Verlag horizontalen Marktplatz Import Informationssystemen Inhalte Integration Katalog soll Katalogdaten Katalogdatenmanagement Katalogen für eProcurement Katalogerstellung Katalogformat Katalogsoftware Katalogstandards Klassifikation Klassifikationsstruktur Klassifizierung Klassifizierungssysteme Komplexität konsolidierte Form konsolidierte Kataloge Layout manuell Multimediadaten Normalisierung Nutzer offene Marktplatzlösungen Plattform Preis Produkt enthalten produktbezoge Produktdaten zu einheitlichen Produktdatensatzes Produkteigenschaften Produktkatalogen Produktklassifikation rationalisiert und normalisiert schiedlichen schreiben schreibung Semantik semi-strukturierte somit Stan Standardisierte Standards strukturiert Szenario Tabelle transaktiver Content Übertragung unabhängigen unternehmensindividuellen Katalogen unterschiedliche Katalogdatenformate unterschiedlichen Bezeichnungen unterschiedlichen Daten unterschiedlichen Lieferanten Unterstützung Updates Vergleichbarkeit Verschiedene Datentypen Verwaltung Verwendung wirtschaftlich effizient Ziel Zielsystem

Bibliographic information