Wie demokratisch sind Gewerkschaften?: eine empir. Untersuchung d. Willensbildung auf d. Gewerkschaftstagen 1968 u. 1971 d. Industriegewerkschaft Metall

Front Cover
Verlag Die Arbeitswelt, 1974 - Labor unions - 128 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
PEll
50
55
80
Copyright

4 other sections not shown

Common terms and phrases

Ablehnung Abstimmungen aktiven Änderung Anteil Anträge Antragsberatungskommission Antragskommission Bank für Gemeinwirtschaft Beirats Beteiligung der Mitglieder Betrieben Betriebsräte Bezirke Bezirkskonferenzen Bezirksleiter chen Delegier deshalb Diskussion Diskussionsbeiträge Diskussionszeit diskutiert Durchsetzung ehrenamtlichen Delegierten Einfluß Empfehlungen Entscheidungen Entschließungen ersten Forderungen formale Struktur Funktion gestellt gewählt Gewerk Gewerkschaften Gewerkschaftsarbeit Gewerkschaftsmitglieder Gewerkschaftspolitik Gewerkschaftstag 1971 Gewerkschaftstage der IG großen Grund hauptamtlichen Funktionäre IG Chemie IG Metall Inhaltsanalyse Initiativantrag innergewerkschaftlichen Opposition innergewerkschaftlicher Demokratie Jahren Kandidaten kleinen Verwaltungsstellen Kommissionen konnte Kontrolle Konzeptionen Konzertierten Aktion kratie Kritik Lipset Machtstruktur Mehrheit meisten Mitglie Mitgliederaktivität Mitgliederbeteiligung Mitgliedschaft möglich muß Notstandsgesetze oppositionellen Delegierten Organisation Ortsmusterstatut Ortsverwaltungen Otto Brenner Parteitage personelle Politik Präsidium Protokoll Richtlinien Satzung Satzungsanträge Satzungsberatungskommission schaftstag Siehe soll Sozialpartnerschaft stand stark Streiks Tabelle Tagesprotokoll 1968 Tarifkommissionen Tarifpolitik Tarifrunde Teil der Delegierten Überweisung Unternehmer Untersuchung Urabstimmungen Verhalten der Delegierten Verhandlungsführung versuchen Vertrauenskörper Vertrauensleute Vertreter vieler Delegierter Vorsitzenden Vorstand der IG Vorstandsmitglieder Wahl weniger Willensbildung Zahl

Bibliographic information