Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Books Books 1 - 10 of 38 on Ruh hier, daß ich den Schweiß der Stirn abtrockne Und der Wange das Blut! Wie glüht....  
" Ruh hier, daß ich den Schweiß der Stirn abtrockne Und der Wange das Blut! Wie glüht die Wange! Hermann, Hermann, so hat dich Niemals Thusnelda geliebt! "
-2. bd. Oden - Page 95
by Friedrich Gottlieb Klopstock, Margareta Klopstock, Heinrich Doering - 1823
Full view - About this book

Beispielsammlung zur Theorie und Literatur der Schönen Wissenschaften, Volume 4

Johann Joachim Eschenaburg - Literature - 1789
...So schön wat Hermann niemals ! So hat« ihm Niemals vom Auge gestammt l Komm ! ich bebe vor Lust '. Reich' mir den Adler Und das triefende Schwert '. Komm, athm', und ruh« Hier in meiner Umarmung Aus von der donnernden Schlacht! Ruh' hier, daß ich den Schweiß der Stirn abtrockne,...
Full view - About this book

Bd. 1747-1772

Friedrich Gottlieb Klopstock - 1798
...Hermann niemals! So hats ihm Nie von dem Auge geflammt! Komm! ich bebe vor Lust! reich mir den Adler i Und das triefende Schwert ! komm', athm', und ruh...meiner Umarmung, Von der zu schrecklichen Schlacht ! i t Ruh hier, dafs ich den Schweifs der Stirn abtrockne, Und der Wange das Blut! Wie glüht die Wange!...
Full view - About this book

Klopstocks Werke: Oden

Friedrich Gottlieb Klopstock - German poetry - 1798
...dem Auge geflammt! * Kom ! ich bebe vor Lust! reich mir den Adler Und das triefende Schwert! l.oni , athm', und ruh hier Aus in meiner Umarmung, Von der zu schrecklichen Schlacht J > Ruh hier, dafs ich den Schweifs der Stirn abtrockne, Und der Wange das Blut! Wie glüht di« Wange!...
Full view - About this book

Klopstocks Werke, Volume 1

Friedrich Gottlieb Klopstock - 1798
...hats ihrn / ^, • . Nie von dem Auge geflammt! , •• }- ,.,,,! i„st, Komm ! ich hebe vor Lust ! reich mir den Adler Und das triefende Schwert! komm',...meiner Umarmung, Von der zu schrecklichen Schlacht ! •*' " » • l Selbst nicht, da du zuerst im Eichenschattea IVlit dem bräunlichen Arm mich wilder...
Full view - About this book

Oden und elegieen mit erklärenden anmerkungen und einer einleitung ..., Volume 1

Friedrich Gottlieb Klopstock - History - 1827
...triesende Schwert! Komm, athm', und ruh hier ans in meiner Umarmung, von der zu schrecklichen Schlacht! 3 Ruh hier, daß ich den Schweiß der Stirn abtrockne, und der Wange das Blut. Wie glüht die Wange! Hermann, Hermann, so hat dich niemahls Thusnelda geliebt, z selbst nicht, da...
Full view - About this book

Weltgeschichte für Töchterschulen und zum Privatunterricht: mit ..., Volume 2

Christian Oeser - History - 1841
...bedeckt! So schön war Hermann niemals I So hat's ihm Nie von dem Auge geflammt! Komm! ich bebe vor Lust! Reich' mir den Adler Und das triefende Schwert ! Komm,...Schweiß der Stirn abtrockne Und der Wange das Blut I Wie glüht die Wange ! Hermann! Hermann! so hat dich Niemals Thusnelda geliebt. Selbst nicht, als...
Full view - About this book

The Poetry of Germany: Consisting of Selections from Upwards of Seventy of ...

English poetry - 1854 - 663 pages
...so schön war Hermann niemals ! So hat's ihm Nie von dem Auge geflammt ! Komm' ! ich bebe vor Lust ! reich mir den Adler Und das triefende Schwert ! komm',...Umarmung, Von der zu schrecklichen Schlacht ! Ruh' hier, dass ich den Schweiss der Stirn abtrock'ne, Und der Wange das Blut ! Wie glüht die Wange ! Hermann...
Full view - About this book

The Poetry of Germany: consisting of selections from upwards of seventy of ...

English poetry - 1858 - 332 pages
...so schön war Hermann niemals ! So hat's ihm Nie von dem Auge geflammt ! Komm' ! ich bebe vor Lust ! reich mir den Adler Und das triefende Schwert! komm',...Umarmung, Von der zu schrecklichen Schlacht! Ruh' hier, dass ich den Schweiss der Stirn abtrock'ne, Und der Wange das Blut ! Wie glüht die Wange ! Hermann...
Full view - About this book

Deutsche Dichter, Volume 2

Maximilian Wilhelm Götzinger, Ernst Götzinger - German poetry - 1870
...Ange geflammt! 2. Komm! ich bebe vor Lust! reich mir den Adler') Und das triefende Schwert! tomin, athm', und ruh hier Aus in meiner Umarmung, Von der zu schrecklichen Schlacht! ^) 3. Ruh hier, daß ich den Schweiß der Stirn abtrockne, Und der Wange das Blut! Wie glüht die Wange!...
Full view - About this book

Deutsche dichter, Volume 1

Maximilian Wilhelm Götzinger, Ernst Götzinger - German poetry - 1876
...so schön war Hermann niemals! So hats ihm Nie von dem Auge geflammt: 2, Komm ! ich bebe vor Lust ! reich mir den Adler ' Und das triefende Schwert! komm,...Schweiß der Stirn abtrockne, Und der Wange das Blut! Wie glüht die Wange! Hermann! Hermann! fo hat dich Niemals Thusnelda geliebt! 4. Selbst nicht, da...
Full view - About this book




  1. My library
  2. Help
  3. Advanced Book Search
  4. Download PDF