Schwanzlose Flugzeuge: Ihre Auslegung und ihre Eigenschaften

Front Cover
Birkhäuser Basel, Aug 24, 1990 - Juvenile Nonfiction - 616 pages
0 Reviews
Schwanzlose Flugzeuge sind Flugzeuge, fast wie andere auch. Wie diese besitzen sie Fltigel, Steuerung, eventuell Ftihrerraum, Fahrwerk, Motor, etc .. Der Aufbau ist daher kaum verschieden von einem "normalen" Flugzeug. Der wesentliche Unterschied liegt al lein in der Tatsache, daB sie keinen "Schwanz" haben und daher aerodynamisch ganz anders reagieren. 1m vorliegenden Buch 5011 ausschlieBlich diese aerodynamische Seite der schwanzlosen Flug zeuge betrachtet werden. Der bauliche Aspekt wird nur dort ange deutet, wo sich Unterschiede ergeben, andernfalls wird er ver nachlassigt. Dieses Buch ist also kein Handbuch zu dem Problem: "Wie baue ich ein schwanzloses Flugzeug 7". Es sollen hier vielmehr aIle diejenigen Aspekte betrachtet werden, durch die sich ein schwanz loses Flugzeug von einem Schwanz-Flugzeug unterscheidet. Dieses Buch beantwortet damit eher die Frage: "Wie entwerfe ich ein der artiges Gerat 7". Wir, die beiden Autoren, hatten tiber mehrere Jahre hinweg wahrend unserer Zusammenarbeit an der Universitat Freiburg immer wieder dartiber diskutiert, daB eigentlich ein Buch tiber schwanz lose Flugzeuge geschrieben werden sollte. In ihm sollten nicht nur ausgeftihrte Gerate des einen oder anderen Konstrukteurs be schrieben und auch kritisch betrachtet werden. Vielmehr sollten in solch einem Buch die grundsatzlichen Probleme und Oberlegungen zu der Konstruktion und dem Fliegen von Nurfltigeln behandelt wer den.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

About the author (1990)

Gudrun Nickel received her bachelor s degree from the University of Kansas, her master s degree from the University of Wisonsin-Milwaukee, and her law degree from Washburn University of law in Topeka. Licensed to practice law in Florida, Illinois, Kansas, and Montana, Ms. Nickel currently resides in Naples, Florida.

Bibliographic information