Lessing und Swift: Eine Studie über "Nathan der Weise". (Google eBook)

Front Cover
Otto Deistung's Buchhandlung, 1869 - 105 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 27 - Es kann wohl seyn," sagt er (Th. XXX. S. 505. 506.) „daß mein Nathan im Ganzen wenig Wirkung thun würde, wenn er auf das Theater käme, welches wohl nie geschehen wird. Genug, wenn er sich mit Interesse nur lieset, und unter tausend Lesern nur Einer daraus an der Evidenz und Allgemeinheit seiner Religion zweifeln lernt.
Page 64 - Juden und Muselmänner damals die einzigen Gelehrten waren; daß der Nachteil, welchen geoffenbarte Religionen dem menschlichen Geschlechte bringen, zu keiner Zeit einem vernünftigen Manne müsse auffallender gewesen sein, als zu den Zeiten der Kreuzzüge, und daß es an Winken bei den Geschichtschreibern nicht fehlt, ein solcher vernünftiger Mann habe sich nun eben in einem Sultane gefunden.
Page 91 - Begreifst du aber, Wie viel andächtig schwärmen leichter, als Gut handeln ist? wie gern der schlaffste Mensch Andächtig schwärmt, um nur, - ist er zu Zeiten Sich schon der Absicht deutlich nicht bewußt Um nur gut handeln nicht zu dürfen...
Page 21 - Ich habe vor vielen Jahren einmal ein Schauspiel entworfen, dessen Inhalt eine Art von Analogie mit meinen gegenwärtigen Streitigkeiten hat, die ich mir damals wohl nicht träumen ließ.
Page 109 - Zwar ich fürcht' ihn nicht; Doch wäre Furcht nicht meinem Namen fremd, Ich kenne niemand, den ich eher miede Als diesen hagern Cassius. Er liest viel; Er ist ein großer Prüfer, und durchschaut Das Thun der Menschen ganz; er liebt kein Spiel, Wie du, Antonius; hört nicht Musik; Er lächelt selten, und auf solche Weise, Als spott' er sein, verachte seinen Geist, Den irgend was zum Lächeln bringen konnte.
Page 101 - Aug' wie Mars, zum Drohn und zum Gebieten, Des Götterherolds Stellung, wann er eben Sich niederschwingt auf himmelnahe Höhn; In Wahrheit, ein Verein und eine Bildung, Auf die sein Siegel jeder Gott gedrückt, Der Welt Gewähr für einen Mann zu leisten: Dies war Eur Gatte.
Page 21 - Ich glaube, eine sehr interessante Episode dazu erfunden zu haben, daß sich alles sehr gut soll lesen lassen, und ich gewiß den Theologen einen ärgern Possen damit spielen will, als noch mit zehn Fragmenten.
Page 9 - Das Genie können nur Begebenheiten beschäftigen, die ineinander gegründet sind, nur Ketten von Ursachen und Wirkungen. Diese auf jene zurückzuführen, jene gegen diese abzuwägen, überall das Ungefähr auszuschließen, alles, was geschieht, so geschehen zu lassen, daß es nicht anders geschehen können : das, das ist seine Sache, wenn es in dem Felde der Geschichte arbeitet, um die unnützen Schätze des Gedächtnisses in Nahrungen des Geistes zu verwandeln.
Page 21 - Es ist ein Nathan, der beim Boccaz (Giornata l, Novella 3) Melchisedek heißt und dem ich diesen Namen nur immer hätte lassen können, da er doch wohl wie Melchisedek ohne Spur vor sich und nach sich wieder aus der Welt gehen wird.
Page 63 - Weil es die Ordensregeln so gebieten? Ich weiß, wie gute Menschen denken; weiß, Daß alle Länder gute Menschen tragen.

Bibliographic information