Armenpflege in Mainz in der Weimarer Zeit

Front Cover
Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz, 1993 - Charities - 147 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
7
DIE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG IN MAINZ
20
DIE FREIE WOHLFAHRTSPFLEGE
50
Copyright

3 other sections not shown

Common terms and phrases

Alice-Frauen-Verein allgemeinen Amtsverkündigungsblatt Arbeit Arbeitslosigkeit Armen Armenamt Armenpflege Aufgaben aufgrund ausgegeben Bahnhofsmission Bedürftigen Beispiel besonders betreut Caritas Caritashaus Caritasverband caritativen deutschen Deutscher Metallarbeiter Verband Einrichtungen Elberfelder System Erholungsfürsorge ersten Erwerbslosen Estenfeld evangelischen Familien finanzielle Frauen freie Wohlfahrtspflege gefährdete Geld Geldentwertung Gemeinden gesetzlichen Gesundheitsamt Goldenen Zwanziger großen Grunddaseinsfunktion häufig Haus Heim Hilfe Hilfsbedürftigen Höhe Inflation Inneren Mission Jahre Jugendamt Kartoffeln katholischen Kinder Kleinrentner konnten Kosten Kranken Krankenpflege Krieg Kriegsbeschädigten Lebensmittel Mädchen Mainzer Anzeiger Mainzer Bevölkerung Mainzer Journal Mainzer Kinderhilfe Mainzer Tageszeitungen Mainzer Wohlfahrtsblätter Maßnahmen Menschen Milch Mittelstandes möglich mußten Nachkriegs Nachkriegsjahren notwendig Oberbürgermeister öffentliche Wohlfahrtspflege Personen politischen Preise private Wohlfahrtspflege Quäkerspeisung Rachitis Reich Rosenhaupt Rote Kreuz Sachße/Tennstedt schen Schwestern soll sollte sowie soziale Sozialrentner Spenden Stadt Mainz städtischen stand stark täglich tätig Teil Tuberkulose unserer Unterstützung Verein Versorgung viele Volksküche Weimarer Republik Weltwirtschaftskrise wieder Winterhilfe wirtschaftliche Woche Wohlfahrt Wohlfahrtsamt Wohlfahrtserwerbslosen wohltätige Wohnungen Wohnungselend Zahl Zeitungen

Bibliographic information