Die Juden in Deutschland 1780-1918

Front Cover
Oldenbourg Verlag, Jan 1, 2000 - Germany - 166 pages
0 Reviews
Der Autorin gelingt mit diesem Werk das, was sie selbst im Vorwort als "das schier Unmogliche" bezeichnet: Sie entwirft im enzyklopadischen Uberblick eine Skizze der gesamten Geschichte des deutschen Judentums von der Aufklarung bis zum Ende des alten Regimes in Deutschland. Im zweiten Teil analysiert sie die Historiografie dieser Zeit mit all ihrer methodologischen und ideologischen Komplexitat. Im dritten Teil finden sich die wichtigsten weiterfuhrenden Titel zu diesem Thema."
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort der Verfasserin zur l Auflage
1
Vormärzliche Reaktion Reform und interne Differen
21
Die Revolution und die Zeit danach
35
E Antisemitismus sozialer Wandel interne Differen
47
Hoffnungen und Enttäuschungen
67
B Akkulturation Integration religiöse Differenzierung
86
Emanzipation
102
Sozialer Wandel Antisemitismus ideologische Diffe
113
Quellen und Literatur
131
Register
155
Themen und Autoren
163
Copyright

Common terms and phrases

References to this book

All Book Search results »

About the author (2000)

Shulamit Volkov is the Konrad Adenauer Chair for Comparative European History and Professor of Modern European History at Tel Aviv University. She was previously a fellow at St Anthony's College, Oxford, the Wissenschaftskolleg, and the Historisches Kolleg. Volkov is the author of The Origins of Popular Antimodernism in Germany: The Urban Master Artisans, 1873 1896 (1978) and the editor of Deutsche Juden und die Moderne (1994) and Being Different: Minorities, Aliens, and Outsiders in History (2000).

Bibliographic information