Fernsehnachrichten: Prozesse, Strukturen, Funktionen

Front Cover
Klaus Kamps, Miriam Meckel
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Apr 29, 1998 - Language Arts & Disciplines - 348 pages
0 Reviews
"Neues Buch über Fernsehnachrichten auf dem Markt". Um diese Information in einer Nachrichtensendung (oder auch nur unter "Vermischtes" in einer Regionalzeitung) unterzubringen, müßten wir nicht nur Profis in persuasiver Kommunikation sein -was wir nicht sind -, sondern vermutlich auch hohe Bestechungsgelder auszahlen könne- was wir nie tun würden. Denn abgesehen von dem Adjektiv "neu", trifft auf die Her ausgabe eines wissenschaftlichen Sammelbandes kaum eines der Kriterien zu, die im Journalismus ein Ereignis zur Nachricht machen. Statt dies zu bedauern, wollen wir einfach begriffliche Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Journalismus aufzeigen. Daß dieser Band eine gewisse Relevanz und Tragweite besitzt, hoffen wir nicht nur, sondern wollen es auch belegen: Fernsehnachrichten als alltäglicher Teil unserer Kommunikationskultur, als zentrales Informationsangebot des "Leitrnediums" Fernse hen, betreffen viele Menschen und ihre Lebensumstände. Grund genug, dem Genre ein Buch zu widmen, das Entwicklungen und Veränderungen aufzeigt und Probleme dis kutiert. Daß dieses Buch nun trotz diverser Ungewißheiten erscheint, ruft nicht nur bei uns Überraschung hervor, sondern kann hoffentlich auch bei den Leserinnen und Lesern an einigen Stellen durch neue Argumentationen für solche sorgen. Auch wenn Aktua lität im Wissenschaftsprozeß eine völlig andere Bedeutung hat als im Journalismus, hoffen wir, daß die Aufmerksamkeit für dieses Buch groß genug sein wird, um ihm eine gewisse Aktualität zu verleihen. Wenn dies gelingen sollte, so gebührt der Dank dafür vor allem den Autoren der einzelnen Beiträge.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Klaus Kamps
33
Faktoren aktueller Berichterstattung
49
Copyright

15 other sections not shown

Common terms and phrases

Agenturen Akteure Aktualität Aktuelle Kamera allerdings amerikanischen Analyse Anbieter Angebot Anteil APTV ARD und ZDF aufgrund Auslandsberichterstattung beispielsweise Beiträge besonders bestimmte Bewertungen Bilder Bloomberg TV Brosius Bruns/Marcinkowski Bundesrepublik CBS Evening News CNBC CNN International Darstellung deutlich deutschen Deutschland digitalen eher einzelnen empirische Entwicklung Ereignisse ersten Erzählungen Euronews Europa Fernsehen Fernsehnach Fernsehnachrichten Fernsehnachrichtensendungen Filmbeiträge formalen Geschehen Gesellschaft Glaubwürdigkeit großen Hauptnachrichtensendungen heute Informationen Informationselemente Inhalte Inhaltsanalyse insgesamt internationalen Berichterstattung Jahren jeweils Journalismus Journalisten Kandidaten Kommunikation könnte Kontext Konvergenz Länder lassen läßt Medien Meldungen Millionen Miriam Meckel möglich n-tv Nachrichten Nachrichtenangebote Nachrichtenbilder Nachrichtenerzählungen Nachrichtenfaktoren Nachrichtenforschung Nachrichtenkanal Nachrichtensendungen Nachrichtenwert Nachrichtenwert-Theorie nationalen normativ öffentlich-rechtliche Rundfunk öffentlich-rechtlichen Politik Präsentation Präsenz privaten Programm Prozent Publikum Realität relevante Reuters TV Rezipienten Rudolf Scharping SAT.l Scharping Sender Sendungen sowie soziale stärker Struktur Studie Tagesschau Television Text Themen unserer Unterschiede Untersuchungen Variablen Vergleich Versuchspersonen visuellen Weischenberg Welt weltweit weniger Wirklichkeit zentrale Zuschauer

About the author (1998)

Klaus Kamps ist wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Politikwissenschaft I des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
Miriam Meckel ist Gastprofessorin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Bibliographic information