Von Wien nach Königgrätz: die Sicherheitspolitk des Deutschen Bundes im europäischen Gleichgewicht (1815-1866)

Front Cover
R. Oldenbourg, 1996 - Germany - 418 pages
0 Reviews
Jurgen Angelow stellt die Militarkonzeption und die Kriegsverfassung des Deutschen Bundes dar. Er erlautert seine Entwicklung und sein Scheitern aus dem Zusammenhang: die sich verschiebenden Machtekonstellationen in Europa und Deutschland und der allgemein-europaische Entwicklungsprozess zu Nationalstaaten. Militarkonzeption und Sicherheitspolitik des Deutschen Bundes dienten ursprunglich europaischen Interessen als Kernstuck im Konzept des europaischen Gleichgewichts. Die europaische Staatenwelt wurde jedoch mehr und mehr von nationalstaatlichen Interessen bestimmt, der Deutsche Bund war als sicherheitspolitisches Instrument ungeeignet - er konnte fur die Mitte Europas keine ausreichende Stabilitat mehr garantieren. Die Auflosung des Deutschen Bundes 1866 lag also durchaus in der Logik der europaischen Entwicklung. Die Sicherheitspolitik Deutschlands orientierte sich nach dem Ausschluss Osterreichs unter Preussens Fuhrung an nationalstaatlichen, nicht mehr an europaischen Interess

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Militärkonzeption und Militärverfassung des Deutschen Bundes
19
Die Bundeskriegsverfassung
33
Copyright

17 other sections not shown

Common terms and phrases

References to this book

Bibliographic information