Blätter für Aquarien- und Terrarien-Kunde, Volume 3 (Google eBook)

Front Cover
1892
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Popular passages

Page 79 - Das Mikroskop. Leitfaden der mikroskopischen Technik nach dem heutigen Stande der theoretischen und praktischen Erfahrungen.
Page 206 - Die ich rief die Geister werd' ich nun nicht los" ("The ghosts I called I can't get rid of now").
Page 121 - Thiere in Aquarien zu haben ist nach meiner Meinung gar nicht wünschenswert!) ; denn erstens sind sie bei ihrer...
Page 122 - La1auu8, welche ich in sehr großer Menge hatte. In der zweiten Hälfte des Mai hatten meine Aquarien zwei Umzüge durchzumachen, wobei sie zweimal gleichsam von nenem eingerichtet wurden. Nach dem zweiten Transport, Ende Mai, erwies sich der Bestand meiner Fauna als folgender: ^.otinia, SMina ^>. 25 Exemplare, ^88».
Page 179 - Gewitter-Regengüsse herabgefallen sei» sollen. Nach genauer Besichtigung und Vergleichung der auf verschiedenen Plätzen gefundenen kleinen Fische fand ich, baß dieselben sehr den sogenannten Weißfischen ähnlich sind.
Page 29 - Pilze, mit besonderer Berücksichtigung der „Nonne", von Dr. Hofmann, Medicinalrath in Regensburg. Mit 14 Original-Holzschnitten. (Verlag von Pe t. Weber, Frankfurt a M. Preis 40 Pfennig.) Das große Unglück, welches über die Waldungen i» Bayern, Oesterreich, Wllrtemberg und der Schweiz durch das massenhafte Auftreten der „Nonne" hereingebrochen ist, beschäftigt noch alle Gemüther.
Page 179 - Vonnittags brachten mehrere Bewohner der Umgebung zur Besichtigung kleine Fische in die Stadt herein, welche nach Aussage» und Behauptungen der genannten Leute auf den Feldern, Wiesen und Ctrahen am Morgen des 23.
Page 227 - Terrarien, hauptsächlich an solchen Stellen, wo wegen Mangel an Licht keine anderen Pflanzen gedeihen.
Page 227 - Gnten nährt. Da der Frosch keine Zähne hat, mit denen er die Eierschalen aufbreche,! konnte, verfchlingt er das Ei, so wie es die Gans gelegt hat. Natürlich liegt es ihm schwer im Mnge».
Page 228 - Frosch dabei empfindet, läßt sich schon aus der besonderen Art, mit der er seine Augenwimpern (!) bewegt, ermesse«.

Bibliographic information