Zur vertheidigung der organischen methode in der sociologie (Google eBook)

Front Cover
G. Reimer, 1898 - Sociology - 76 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

allmählig Ameisenstaat anerkannt Anwendung der organischen äusseren Azteken bereits bestehen bestimmte bewusst Bienenkönigin Biologie blos Capital Centralorgane chemischen cialen Collectivität Cultur Culturgeschichte Culturmenschen Culturstufen daher denken und wollen denselben differencirt einander einzelnen Einzelorganismen Elemente Energiewechsel Entwickelung erforschen ergründen Factoren Gemeinschaft Gesammtheit Geschichte gesellschaftliche Verband Gesetzmässigkeit Geweben und Organen giebt Hinsicht historische höheren Nervenorgane Idealisten ihrerseits in's indem individuellen Nervensystem individuellen und socialen Individuen Individuum jeglicher jetzt Kausalzusammenhang Körper letztere lich Ludwig Stein mechanischen Menschen Menschheit menschliche Gesellschaft muss Natur Naturkunde natürlichen Theologie niederen Nothwendigkeiten Object ökonomischen organischen Methode Organismen Personen Philosophie physiologischen physische Medium positiven Psychologie positiven Sociologie potencirt Process Product des socialen psychischen Energieen psychophysischen Energieen realer Organismus Reflexe Reflexwirkung Reize Reizwirkung religiösen schen socialen Geschehens socialen Leben socialen Nervensystem socialen Organismus socialen Verbände sociologischem Gebiete Sonnensystem speciell Staat stellt stets Superorganismus Systems Theile Thier Thierstaat unserer Urmensch Vereinheitlichung Verhältniss verschiedenen Wechselwirkung Werth Wesen Wissenschaft Zehn Gebote Zellen Zusammenfühlen

Popular passages

Page 10 - Definition („ein organisches Individuum ist eine einheitliche Masse lebendiger Substanz, welche unter bestimmten äusseren Lebensbedingungen...
Page 55 - ... Lilienfeld, S. 5O. 260 Ebd. S. 55. 261 Ebd. S. 11. Diese Differenzierung erinnert an die von Jean Michel politisch interpretierte aristotelische These von der Zusammensetzung des Körpers aus Teilen unterschiedlicher Elementarstruktur (so Anm. 113). Polit. Anatomie: Teil und Ganzes (Körper und Seele) 363 Leben durch das vereinheitlichte Wirken einer grösseren oder geringeren Zahl von Individuen, die gemeinsam ihre speciellen Begabungen und Talente entwickeln und ausbilden. In diesem Sinne ist...
Page 48 - Mensch nach einander oder gar gleichzeitig zu zwei oder mehreren Verbänden gehören kann. Im Nacheinander geschieht es auf dieselbe Weise, wie das Hinüberirren der Kometen aus einem Weltsystem in das andere.
Page 71 - Handle so, dass du in jeder deiner Handlungen nicht blos dein eigenes, sondern zugleich das Leben deiner Mitmenschen bejahst, insbesondere aber das der künftigen Geschlechter sicherst und hobst:1 (S.
Page 40 - Gehirns zu versperren, um von da aus den Hebezeug meiner Körpermaschine in Bewegung zu setzen, oder dadurch selbst getroffen zu werden. Daher würde ich einen strengen Beweis verlangen , um dasjenige ungereimt su finden, was die Schullehrer sagten: meine Seele ist ganz im ganzen Körper und ganz in jedem seiner Theile.
Page 47 - Methode fusst (S. 47) auf der Anerkennung *der menschlichen Gesellschaft* als eines individuellen Lebewesens, als eines realen Organismus. Nun anerkennt aber R. Wo rms, den v. L. als den „hervorragendsten Vertreter dieser Methode in Frankreich" nennt (62), keineswegs die menschliche Gesellschaft, sondern ausschliesslich „die Nation
Page 48 - Ein jeder feste Körper stellt ein System von in Bewegung begriffener Atome und Moleküle dar, ebenso wie unser Sonnensystem aus Weltkörpern besteht. In beiden Fällen gehen die Bewegungen nach denselben mechanischen Gesetzen vor sich. Ganz ebenso entwickelt sich das sociale aus Individuen bestehende Nervensystem nach denselben Gesetzen, wie die vielzelligen Organismen und speziell wie das aus Neuronen bestehende individuelle Nervensystem. Wie im socialen, so giebt es auch in dem pflanzlichen und...
Page 23 - Auf diesem Process der allmähligen Aufschichtung und Verdichtung der höheren Organe, die vorzugsweise im menschlichen Gehirn vereinigt sind, beruht das Gesetz der abgekürzten Wiederholung im Individuum der ganzen Culturgeschichte der Menschheit. Dieses Gesetz, das wir als das centrale socialembryologische Gesetz gekennzeichnet haben, entspricht vollständig dem allgemeinen embryologischen Gesetze, welches sich in der ganzen Organismenwelt kund thut.
Page 48 - Grösse unserer Sonne sich uns nähern, so würde die. von einem solchen Körper ausgeübte Anziehungskraft eine Störung des Gleichgewichts in unserem Sonnensystem hervorbringen. Die zum neuerschienenen Himmelskörper näher gelegenen Planeten würden von ihm stärker als die übrigen angezogen sein. Es würde ein Kampf zwischen zwei Anziehungscentren entstehen und im Verlaufe dieses Kampfes würde ein Theil der Planeten zugleich von beiden Centren in ihren Bahnen beeinflusst werden; sie würden...
Page 53 - Sociologie. analog, sondern zugleich auch homolog, indem es eine organische Potencirung der psychophysischen individuellen Energieen darstellt. Diejenigen, die solches läugnen, müssen zuvörderst die Ergebnisse der Psychologie und Psychiatrie widerlegen; bis solches nicht geschehen ist, ist der Sociolog berechtigt sich auf dieselbe zu stützen und die sociale Psychologie auf Grundlage der individuellen aufzubauen. — Alle diese Einwendungen entspringen einer gemeinschaftlichen Quelle, nämlich...

Bibliographic information