Solidarität im Sozialstaat

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - Solidarity - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritaten, Minoritaten, Note: 1,3, Freie Universitat Berlin (Otto-Suhr-Institut), Veranstaltung: Solidaritat als politisch-soziologische Kategorie, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Offensichtlich gibt es verschiedene Auffassungen und Anwendungsmoglichkeiten fur den Solidaritatsbegriff. Damit geklart werden kann, ob die Sicherungssysteme im Sozialstaat uberhaupt auf dieser Kategorie basieren und deshalb auch mit ihr gerechtfertigt werden konnen, muss eine moglichst klare Definition vorliegen. Im ersten Teil dieser Arbeit wird daher versucht, sich dem Begriff anzunahern, indem seine historische Entwicklung in wichtigen Phasen umrissen wird und seine ihn konstituierenden Merkmale bestimmt werden. Im Weiteren wird der Sozialstaat anhand seiner Entstehung und seiner Ziele charakterisiert, um schliesslich den bedeutenden Aspekt der Umverteilung durch die Sozialversicherungen naher zu beleuchten. Hierbei steht innerhalb der Arbeit die Frage im Vordergrund, inwieweit Umverteilung im Sozialstaat als Form der Solidaritat betrachtet werden kann. Sollte sich im vierten Abschnitt, der sich mit der Analyse dieses Problems beschaftigt herausstellen, dass Solidaritat nicht durch den Staat organisiert werden kann, so hatte dies enormen Einfluss auf die Legitimitat von sozialen Sicherungssystemen und die Bindung der Burger in diese. Zur Untersuchung dieser Problematik wird die begriffliche Annaherung aus dem ersten Teil der Arbeit angewendet. Es wird versucht, Solidaritat im Sozialstaat auszumachen und zu klaren, wie es uberhaupt zur Notwendigkeit einer organisierten Solidaritat kommen konnte. Fernerhin soll im Anschluss die spezielle im Sozialstaat verwirklichte Form der institutionalisierten Solidaritat erklart werden, um dann den wichtigen Punkt der Wahrnehmbarkeit dieser Solidaritat fur die Spender und Empfanger eben dieser zu klaren. Dabei wird untersucht, ob Solid
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Absicherung Akzeptanz des Sozialstaates altruistische Angewiesenheit Anonymität Arbeiterbewegung aufgrund Basis Bayertz Begriff der Solidarität Beiträge bestehen betrachtet Braun Brunkhorst Bürgern eines Staates Carigiet Claudia Felber Solidarität Daseinsfürsorge demokratischen deshalb Einforderung emotionale Verbundenheit Entscheidung erwerbstätig Form der Solidarität Frankfurt/Main Freiwilligkeit Gebenden Gefühl gegenseitige Unterstützung geklärt geleisteten gemeinsame Geschichte Gemeinschaft genutzt Gerechtigkeit gewährleisten gleichzeitig Hauke Hierbei Hilfe Hilfeleistung individuelle Individuen Ingo innerhalb der Solidargemeinschaft innerhalb des Sozialstaates institutionalisierten Solidarität Interessen klar Kollektiv Kurt Hrsg Leistungsempfänger Maschke Menschen Merkmale der Solidarität Mitglieder einer Solidargemeinschaft Möglichkeit moralischen muss Notwendigkeit Offensichtlich organisierten Solidarität Person dazu verpflichtet politischen Rahmen Recht rechtlich Reziprozität solidarisch agieren solidarisch Handelnden Solidarische Leistungen solidarischen Verbindungen solidarischer Handlungen Solidarität dient Solidarität im Sozialstaat Solidarität Solidarität Solidarität sprechen Solidaritätsbegriff somit sozialen Ausgleichs sozialen Sicherung sozialen Sicherungssysteme Sozialpolitik Sozialstaat GRIN Verlag Sozialstaat überhaupt Sozialstaat umfasst Sozialsystem staatliche tatsächlich Torsten Tragl Trittbrettfahren Umverteilung Verpflichtung Volkmann wahrgenommen Wahrnehmung wichtige wieder Ziele des Sozialstaates zumindest

Bibliographic information