Soziologie: Untersuchungen Über Die Formen Der Vergesellschaftung (Google eBook)

Front Cover
Duncker & Humblot, 1908 - Sociology - 782 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 561 - Problem also bleibt legitimerweise dieses bestehen: welche Modifikation erfährt der seelische Prozeß eines Individuums, wenn er unter bestimmten Beeinflussungen durch die gesellschaftliche Umgebung verläuft ? Dies aber ist ein Teil der allgemeinen psychologischen Aufgabe, die — was ein identischer Satz ist — eine individualpsychologische ist. Als Unterabteilung dieser ist die soziale Psychologie...
Page 647 - Unter den einzelnen Sinnesorganen ist das Auge auf eine völlig einzigartige soziologische Leistung angelegt: auf die Verknüpfung und Wechselwirkung der Individuen, die in dem gegenseitigen Sich-Anblicken liegt.
Page 412 - Die Gruppen, zu denen der Einzelne gehört, bilden gleichsam ein Koordinatensystem, derart, dafs jede neu hinzukommende ihn genauer und unzweideutiger bestimmt.
Page 715 - Form wechselt: je enger der Kreis ist, an den wir uns hingeben, desto weniger Freiheit der Individualität besitzen wir; dafür aber ist dieser Kreis selbst etwas Individuelles, scheidet sich, eben weil er ein kleiner ist, mit scharfer Begrenzung gegen die übrigen ab.
Page 11 - Gesellschaft«, als sie es vorher war. Es gibt niemals schlechthin Gesellschaft, derart, daß unter ihrer Voraussetzung sich nun jene einzelnen Verbindungsphänomene bildeten; denn es gibt keine Wechselwirkung schlechthin, sondern besondere Arten derselben, mit deren Auftreten eben Gesellschaft da ist und die weder die Ursache noch die Folge dieser, sondern schon unmittelbar sie selbst sind.
Page 19 - Status nascens zeigen (...); fortwährend knüpft sich und löst sich und knüpft sich von neuem die Vergesellschaftung unter den Menschen, ein ewiges Fließen und Pulsieren, das die Individuen verkettet, auch wo es nicht zu eigentlichen Organisationen aufsteigt.
Page 182 - ... which is embodied in the semi-legal form already quoted, was a modification of the oath taken to Edmund, and was intended to set the general obligation of obedience to the king in its proper relation to the new tie of homage and fealty by which the tenant was bound to his lord. All men continued to be primarily the king's men, and the public peace to be his peace. Their lords might demand their service to fulfil their own obligations, but the king could call them to thefyrd, summon them to his...
Page 620 - Sinne erfüllt, als eine Einheit auf, die die Einheit jener Gruppe ebenso ausdrückt und trägt, wie sie von ihr getragen wird.
Page 144 - ... Strenge, die sie nicht nur gegen außen, sondern auch gegen sich selbst schützt. Nicht weniger aber brauchen sie die Opposition gegen diese führende Macht, sie bekommt so erst, gleichsam durch Zug und Gegenzug, die richtige Stelle im inneren Lebenssystem der Gehorchenden. Ja, man möchte sagen, daß Gehorsam und Opposition nur die beiden nach verschiedenen Richtungen orientierten und als selbständige Triebe erscheinenden Seiten oder Glieder eines in sich ganz einheitlichen Verhaltens des Menschen...
Page 669 - As the natural limit of a democracy, is that distance from the central point, which will but just permit the most remote citizens to assemble as often as their public functions demand...

Bibliographic information