Die Dichter des alten Bundes, Volume 2 (Google eBook)

Front Cover
Vandenhoeck und Ruprecht, 1867 - Hebrew poetry, Biblical
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 198 - so dringen v. 25—27 wie aus einer reineren himmlischen Luft vom Geiste getragen die wenigen aber unendlich 'schweren erhabenen Worte hervor welche die Krone des ganzen menschlichen Streites bilden, Worte des reinsten durch nichts getrübten Glanzes göttlicher Wahrheit, die den Redner
Page 210 - das eben zuvor errungene freudige Andenken an die Zukunft schwindet wieder, weil die Gegenwart in deren Abgrund er wieder herabgezogen wird, immer noch vollkommen dunkel geblieben war und noch keine Brücke von dieser zu jener offenbar werden will.
Page 76 - Krankheit, noch ihm treu bist, als würde oder wollte er dir helfen dem unrettbaren, dir Thoren sage ich: sage Gott Lebewohl (der dir vom Tode nicht helfen wird wie du glaubst) — und stirb! etwas
Page 255 - die verborgensten greifbaren Dinge aus ihren tiefsten Abgründen zu holen und sieht seine darauf gewandten Sorgen und Mühen endlich durch reichen Gewinn belohnt v. 1
Page 319 - ausgehend suchte der spätre Dichter das zu ergänzen was an dem übrigens von ihm so hoch bewunderten Werke noch zu fehlen schien; und
Page 255 - aber 2) die Weisheit, kein greifbares und sichtbares, auf einen Ort beschränktes Ding, kann so mit aller Mühe nicht gefunden, auch mit allen
Page 95 - der Mensch sich in keiner Weise für gerechter und unschuldiger als Gott halten könne, welches er doch thue wenn er Gott Vorwürfe mache,
Page 194 - lebt, ein Nachmann auf dem Staube wird erstehen^ nach meiner Haut, die man abgeschlagen, dieser, und frei vom Leibe werd
Page 126 - der Strafe als Sternbild am Himmel festgeschmiedet wurde, wo es nun ewig leuchte der Welt den vergeblichen Widerstand gegen Gott verkündigend;
Page 76 - bleibt dir nun nicht übrig als durch den Tod gezwungen Gott, von dem du noch immer nicht lassen willst, und

Bibliographic information