Jahrbücher für wissenschaftliche Botanik (Google eBook)

Front Cover
Gebrüder Borntraeger, 1863 - Botany
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 97 - Wurzel, 12 MM lang; bei horizontaler Aufstellung 2 MM 2 MM 3 MM 3 MM nach 24 Stunden 2„ 7 „ 3 „ 3 „ 6,5 MM von der Spitze im Bogen von 45° abwärts gebogen. 4) Gerade, 27 MM lange Wurzeln von Pisum sativum; bei horizontaler Aufstellung: 1,5 MM 1M.M. 1,5 MM 1,5 MM 1,5 MM nach 5 Stunden 1,5 „ 1,5 „ 3 „ 3 „ 2 „ Das 8 MM lange Endstück der Wurzel war in einem Bogen von 30° abwärts gekrümmt. 5) Dieselbe Wurzel wurde umgekehrt, mit der Concavität der Krümmung nach oben gewendet,...
Page 107 - Gegenlheil ist die Hängeesche. Der anatomische Bau und die Spannungsdifferenzen der einzelnen anatomischen Systeme sind in den jungen Zweigen der Spielart der Esche mit hängenden Aesten genau die nämlichen wie bei der Stammform mit aufwärts wachsenden Zweigen. *} Nur darin waltet eine Verschiedenheit ob, dass bei der Hängeesche die Stängelglieder um Vieles länger und etwas schlanker sind, als bei der gemeinen. Man überzeugt sich leicht, dass bei der Hängeesche das Gewicht des Endtheils und...
Page 83 - Seilenwandungen dieser Zellen abriss. Oft verbreiten sich solche Stellen über beträchtliche Strecken der abgelösten Haut. Diese Strecken nun, die nur aus einer Membran bestehen, an denen keine Zellenhöhlung und kein...
Page 82 - Rinde, der nur Epidermis und Parenchym enthält, wird concav an der Epidermisseite; ein Schnitt, der vom Marke bis ans Holz reicht, wird concav an der Holzseite; ein Schnitt durch die von ihrer Epidermis zuvor entblösste Rinde bis an den Bast oder an das Holz wird an der Innenseite concav*). — Die Herstellung solcher Schnitte ist mühsam und zeitraubend.
Page 88 - Allgemeiner anwendbar lässt sich diese Erfahrung so ausdrücken: Die auf Einwirkung der Schwerkraft eintretende Aufwärtskrümmung horizontaler oder gegen den Horizont geneigter Organe von Pflanzen geschieht dadurch, dass in der unteren Längshälfte des Organs die Dehnbarkeit derjenigen Zellenmembranen zunimmt, welche der Expansion der im Ausdehnungsstreben begriffenen Membranen Widerstand leisten.
Page 109 - Dickenwachsthum ihrer Knospe den Raum, innerhalb dessen sie sich entwickelt, sehr erweitert,*) so dass das weit vorgezogene Ende der Knospe dem Zuge der Schwerkraft nach unten ungehindert folgen kann. Das zeitige...
Page 94 - Hindernisse wegen das obere Ende des Organs nicht gehoben werden kann. Befestigt man das eine oder beide Enden eines der Aufwärtskrümmung fähigen, geraden Organs (z. B. den Stängel einer Keimpflanze von Zea Mays, Pisum sativum, Vicia sativa, einen Blüthenschaft von Taraxacum officinale, einen Blattstiel von Tropaeolum majus) der Art unter einer horizontalen, undurchdringlichen Platte (aus Glas oder Holz), dass das Organ in seiner ganzen Länge und auf allen Punkten der Platte dicht anliegt,...
Page 340 - Licht nur wenig stärker, als die Flüssigkeit in den kleinen isodiametrischen Hohlräumen zwischen ihnen. Die Gallerte ist gegen die kurz dauernde Einwirkung selbst concentrirter Lösungen von Salzen und Alkalien, sowie von Mineralsäuren sehr unempfindlich. Die Erscheinung ist offenbar dem Zellstoffbalken in der Aussackung des Embryosacks von Pedicularis analog. Bei monatelangem Liegen der Präparate in Glycerinlösung löset sich dieses System von Gallertsträngen stellenweise von der Wand des...
Page 98 - Krümmung auf die ganze in Längsdehnung begriffene Strecke der Wurzel sich erstreckt. An den Stellen der letzten und bedeutendsten Streckung der Zellhäute der jungen Wurzel ist diese der geocentrischen Krümmung nicht mehr fähig; — diese Streckung erfolgt geradlinig in der Richtung, welche bei der Entstehung der Zellen eingehalten wurde, aus denen der sich streckende Theil besteht. Aus diesem...
Page 107 - Nur darin waltet eine Verschiedenheit ob, dass bei der Hängeesche die Stängelglieder um Vieles länger und etwas schlanker sind, als bei der gemeinen. Man überzeugt sich leicht, dass bei der Hängeesche das Gewicht des Endtheils und der an ihm stehenden Blätter des in der Entwickelung begriffenen noch jungen, krautartigen Zweiges dessen weiter rückwärts gelegenen Theil im Bogen abwärts krümmt. Biegt man einen solchen Zweig vollständig zurück, so dass die bisherige Oberseite zur Unterseite...

Bibliographic information