Neues Journal für Prediger, Volume 67 (Google eBook)

Front Cover
C.C. Rümmel, 1825 - Preaching
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Popular passages

Page 85 - Wenn ich ihn nur habe, Wenn er mein nur ist, Wenn mein Herz bis hin zum Grabe Seine Treue nie vergißt: Weiß ich nichts von Leide, Fühle nichts als Andacht, Lieb und Freude.
Page 85 - Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, daß ihr euch abermals fürchten müßtet, sondern ihr habt einen kindlichen Geist empfangen, durch welchen wir rufen: Abba, lieber Vater!
Page 321 - die ändern Symbola und angezogene Schriften sind nicht Richter wie die heilige Schrift, sondern allein Zeuguiss und Erklärung des Glaubens, wie jederzeit die heilige Schrift in streitigen Artikeln in der Kirche Gottes von den damals Lebenden verstanden und ausgelegt, und derselben widerwärtige Lehre verworfen und verdammt worden.
Page 98 - Sitten/ehre und in den mit • ihnen verwandten philosophischen Wissenschaften vorkommenden Begriffe, aus den Schriften der Theologen und Philosophen der neuern Zeit zusammengetragen, alphabetisch geordnet, mit Zusätzen und Anmerkungen , so wie- mit einemzweifachen Anhange versehen von Amadeus Wie ss n er, Dr.
Page 385 - Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes gethan hat! Der dir alle deine Sünden vergiebt und heilet alle deine Gebrechen! Der dein Leben vom Verderben erlöset, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit!
Page 351 - Auslegung des Briefes Pauli an die Römer nebst fortlaufenden Auszügen aus den exegetischen Schriften der Kirchenväter und Reformatoren, Berlin 1824.
Page 18 - Wir sind uns der Sünde bewußt theils als in uns selbst gegründet, theils als ihren Grund jenseit unseres eignen Daseins habend. 70.
Page 77 - Siehe, Du hast Lust zur Wahrheit, die im Verborgenen liegt, Du lassest mich wissen die heimliche Weisheit.
Page 144 - Gemeinden nicht, welche die erneuerte Agende, gewiß nur aus Unkunde und Mißdeutung , noch nicht angenommen haben, und Ich beauftrage Sie daher, diesen Erlaß durch die Amtsblätter aller Regierungen bekannt zu machen. Berlin, den 28sten Mai 1825.
Page 438 - Unterrichtsanstaltcn eben so fest verschlossen werde, als jenem entgegengesetzten, seichten und trostlosen Bestreben, die positiven Glaubenswahrheiten und die Offenbarungen von Gottes Wesen und Willen als bloße Erfindungen des menschlichen Verstandes darzustellen; so wird dasselbe auch ferner den bisherigen Gang verfolgen und dahin wirken, daß allenthalben wahre christliche Lehre, der heiligen Schrift gemäß, rein und unverfälscht verkündiget, Religiosität, Gottesfurcht und kirchliches Leben...

Bibliographic information