Kirchenhistorische Schriften (Google eBook)

Front Cover
W. Branmüller, 1872 - Church history
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 219 - Meister, das alles habe ich gehalten von meiner Jugend an." 21 Jesus aber blickte ihn an, bekam ihn lieb und sprach zu ihm: „Eins fehlt dir, gehe hin, verkaufe alles, was du hast, und gib es den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben, und komm, folge mir nach.
Page 356 - So wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.
Page 74 - Wenn nun Livius und Dionysius und Polybius und Tacitus so frank und edel von uns behandelt werden, daß wir sie nicht um jede Silbe auf die Folter spannen: warum denn nicht auch Matthäus und Markus und Lukas und Johannes?
Page 325 - Durch einen Menschen ist die Sünde in die Welt gekommen und durch die Sünde der Tod, und so ist der Tod auf alle Menschen übergegangen, weil alle in einem gesündigt haben
Page 125 - ... wahrscheinlichsten in das Jahr 870 setzen müssen. Der ihr vorangehende Aufenthalt in Pannonien kann nur von ganz kurzer Dauer gewesen sein, da erst 871 Klagen über das Auftreten des Methodius erhoben wurden. Nach unserer Legende scheint es fast, als wäre derselbe damals nur zum Bischof von Pannonien und später erst von Johann VIII. zum Erzbischofe von Mähren und Pannonien gewählt worden. Dem kann jedoch nicht also sein , da es in einem Briefe Johanns VIII. an den Mührerhcrzog Suatopluk...
Page 112 - Beiträge zur Geschichte der christlichen Kirche in Mähren und Böhmen, Wien 1849.
Page 116 - H. dem Methodius ertheilt , die slawische Sprache beim Gottesdienst in allen Beziehungen in Anwendung zu bringen und nur bei der Messe die Lectionen aus dem neuen Testamente zuerst nach dem Text der Vulgata und dann in slovenischer Übersetzung zu lesen, stimmt so genau mit den späteren Vorschriften Johanns VIII. über diesen Punct zusammen, dass wir an der Wahrhaftigkeit dieser Angaben nicht zweifeln können. Auch werden dieselben durch die Aussagen des Ungenannten de convers. Bagoar vollkommen...
Page 180 - Sintemal durch einen Menschen der Tod, und durch einen. Menschen die Auferstehung der Toten kommt. Denn gleichwie sie in Adam alle sterben, also werden sie in Christo alle lebendig gemacht werden; ein jeglicher aber in seiner Ordnung: der Erstling Christus, darnach die Christo angehören, wenn er kommen wird.
Page 26 - Dinge zu sein, theils aus Argwohn, Es ist nach dem, was wir früher bemerkten, nicht unmöglich, daß diese Iudaisten schon sobald, nachdem jene Beschlüsse für die Anerkennung der gleichen Nichte der Heidenckristen gefaßt worden, denselben untreu wurden, indem sie dieselben wenigstens anders deutete», als sie ursprünglich gemeint waren.
Page 13 - Geschichte der Pflanzung und Leitung der christlichen Kirche durch die Apostel, 2 Bde., Hamburg 1832—33.

Bibliographic information