Wolfgang Pauli und C.G. Jung: ein Briefwechsel, 1932-1958

Front Cover
Springer-Verlag, 1992 - Biography & Autobiography - 275 pages
0 Reviews
Der hier erstmals ver]ffentlichte Briefwechsel zwischen dem Psychiater C.G. Jung und dem Nobelpreistr{ger der Physik Wolfgang Pauli ist ein geistesgeschichtliches Dokument ersten Ranges. Ein privates Schicksal hat sie zusammengef}hrt, und daraus ist ein vorwissenschaftlicher Dialog erwachsen, in dem versucht wird, naturwissenschaftliches und psychologischesDenken zu vereinheitlichen. Die Briefe verdeutlichen, da~ es weder f}r den Psychologen zul{ssig ist, die methodischen Einsichten der Physik, noch f}r den Physiker, die Erfahrungen im Umgang mit dem Psychischenzu vernachl{ssigen.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Der Briefwechsel
7
Appendices
171
Chronologisches Verzeichnis der Briefe
243
Copyright

Common terms and phrases

About the author (1992)

Jung studied medicine at Basel, and worked at the Burgholzli mental health clinic in Zurich (1900-1909). He met Freud in 1907, and became his leading collaborator. He became critical of Freud's approach in 1913, which caused a break between them.

Bibliographic information