Ich und Kaminski: Roman

Front Cover
Suhrkamp, Jan 1, 2003 - German fiction - 173 pages
10 Reviews
Sebastian Zöllner, ein junger Mann, der sich bislang mit Gelegenheitsartikeln als Journalist durchschlägt, nun aber berühmt werden und zu Geld kommen möchte, fasst einen scheinbar raffinierten Plan. Was liegt näher, als sich vom Licht einer Berühmtheit beleuchten zu lassen und ein wenig zu schmarotzen? Er will eine Biographie schreiben über einen einst berühmten, inzwischen zurückgezogen lebenden alten Maler: Manuel Kaminski, der Picasso und Matisse noch persönlich kannte. Womit Zöllner nicht gerechnet hat ist, dass es gar nicht so leicht ist, an den Alten heranzukommen. Als es ihm schliesslich gelingt, den Maler auf eine tagelange Reise im Auto mitzunehmen, erkennt er, dass er ihm in keiner Weise gewachsen ist. äEin hochironischer Roman, in dem die Ereignisse immer neue und überraschende Wendungen nehmen, ein brillant witziges Verwirrspiel um Lebenslügen und Wahrheit, um Manipulation, um Moral und Kunst.ä (Verlagstext)

From inside the book

What people are saying - Write a review

User ratings

5 stars
1
4 stars
2
3 stars
3
2 stars
3
1 star
1

Review: Ich und Kaminski

User Review  - Rachel - Goodreads

I had to slave thro' 'Die Vermessung der Welt' for one of my Contemporary Lit. courses, and I hated it. This though proved to be a refreshingly different experience. Poor Sebastian Zollner. Just when ... Read full review

Review: Ich und Kaminski

User Review  - Viviane Cordeiro - Goodreads

Sebastian Zollner is a terrible human being. Self absorbed, narcissist, boring, a stupid boyfriend and he sucks as a journalist. His last attempt will be to write the biography of the remarkable ... Read full review

Common terms and phrases

Bibliographic information