Über Staatskunst und Gesetzgebung... (Google eBook)

Front Cover
Voss, 1791 - Law - Philosophy - 206 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 153 - ... saßen in der Landschaft seit langem die besten Juristen des Landes. Baz ging in seiner Analyse von einer Auffassung aus, die in dem seiner Schrift vorangestellten Zitat von Tief trunk deutlich zum Ausdruck kommt: „Eine Regierung . . ., muß durchaus gleichen Schritt mit der Nation haben, wenn sie es nicht für rühmlicher hält, lieber allemal eine Strecke in der Vollkommenheit voraus zu gehen.
Page 104 - Gehorfam erzeugen; welche am Faden der Moral und des Naturrechts ablaufen; welche von der Weisheit gegeben und von der Gerechtigkeit verwaltet werden.
Page 142 - Gegenftand derfelben ift er felbft und die ihn umgebende Natur; folglich wird durch die Sittlichkeit eine immerwährende allgemeine und in ihren Graden immer zunehmende Kultur des Menfchen an fich und der ihn angehenden Natur gefordert.
Page 117 - Nichts ist der Pflicht und dem Zweke der Regenten, folglich auch dem Emporkommen der Nation mehr entgegen, als wenn man noch immer alte Einrichtungen und Geseze gedultet und in Kraft sieht, die nur in der Barbarei und Unwissenheit ihren Ursprung und Grund haben, wo die Rechte der Menschheit nach der trüglichen Zufälligkeit der Stärke und Anmassung gewogen wurden etc.
Page 118 - Selbftfucht und Eigendünkel belebt, nicht gern etwas aufgeben will, das, indem es auf Ungleichheit der...
Page 164 - Haufen verfammelt; die Regierung wird reich, der Staat wird arm , und die Mittel , welche unter Alle...
Page 5 - Fertigkeit bezeugen. Die Nachwelt wird Deinen Namen mit Achtung und Dankbarkeit nennen, wenn Deine Verun glimpfer kaum noch in den Regiftern der Gelehrten zu finden feyn werden.
Page 4 - Heiligthume der Religion leuchtete die Fackel der Vernunft nie heller als jetzt. Zwar ift der Menfch auch hier noch weit vom Ziele, und ftrauchelt auf dem Wege der -Forfchung.
Page 137 - Principien zu bedienen, und einer gereiften Urtheilskraft, um das Werk auf die füglichlle Art in Gang zu bringen, zu erhalten.

Bibliographic information