Flora von Würtemberg (Google eBook)

Front Cover
1834 - 701 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Popular passages

Page ii - Sinn, seine treuherzige Biederkeit, seine aufopfernde Bereitwilligkeit, zu jedem Werke , das er fördern konnte, die Hand zu bieten, und seine einfache Anspruchlosigkeit gewannen ihm das Herz Aller, die in nähere Berührung mit ihm kamen.
Page v - Schriftsteller, bei welchem er vorkommt, und eine Erklärung beifügten, um das Alter des Namens anzudeuten, und dem Gedächtnisse durch Erinnerungen an bekannte Stellen der Klassiker, so wie dadurch, das» sich mannigfaltige Nebenbegriffe an den Hauptbegriff knüpfen , zu Hülfe zu kommen.
Page 61 - In Italien als wucherndes, die Hände der Jätenden verwundendes Unkraut der Reisfelder berüchtigt; bei uns selten, an Weihern, Gräben.
Page v - Die Einwendung, dass die Alten nur Arten, nicht Gattungen kannten, erkennen wir nicht an; sie Itannten diese ganze Eintheilnng nicht und ihre Namen bezeichnen daher nach nnsern jetzigen Begriffen bald eine Gattung, -wie Rosa, Rubus, Trii'oliuin, bald eine Art, wie Hex, Pyi'us , Malus. Die Kenntnis...
Page ii - Mitgliede erwählt, und viele Bearbeiter und Freunde der Wissenschaften haben in ihm den ausgezeichneten Gelehrten erkannt, geachtet und geliebt. Ich sage auch geliebt...

Bibliographic information