Jahrbuch Jugendforschung: 4. Ausgabe 2004

Front Cover
Hans Merkens, Jürgen Zinnecker
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Nov 29, 2004 - Education - 450 pages
0 Reviews
Ansatzen zu dokumentieren. In dieser Richtung wollen Herausgeber und Redak tion noch weiter voranschreiten, wobei aufunserem Wunschzettel eine verstarkte Intemationalisierung der Jahrbiicher, die praktische Umsetzung eines anspruchs vollen Verfahrens des peer reviews und eine noch engere Kooperation mit den Instituten, Vereinigungen und Projekten exzellenter Jugendforschung stehen. Was gibt es einleitend zum aktuellen Jahrbuch 4/2004 zu bemerken? 1m vierten Jahrbuch haben wir erstmals mit dem Thema Migration einen gruppen spezifischen Schwerpunkt gebildet. Das wurde durch das Engagement unseres Beiratsmitgliedes Bernhard Nauck ermoglicht, der freundlicherweise die Rolle des Gastherausgebers iibemahm. Mit dem Thema Jugend mit Migrationshin tergrund wird ein in der empirischen Jugendforschung lange Zeit bestehendes Desiderat in den Blick genommen: Es wird implizit davon ausgegangen, dass diese Jugendlichen eine unterschiedliche Ausgangslage und Generationenlage rung einnehmen, die sich von denen der Jugendlichen aus der autochthonen Be volkerung unterscheiden lasst. Damit wird begonnen, die klassischen soziode mografischen Unterscheidungen nach Geschlecht, Bildung und soziookonomi schem Status urn eine weitere, Ethnie und Einwanderung, zu erganzen. Der zweite Schwerpunkt des Jahrbuchs, SozialisationsJorschung, steht dem gegeniiber einerseits in der Tradition der bisherigen Jugendforschung, soli aber andererseits auch auf ein Theoriedefizit aufmerksam machen, das in der heutigen Jugendforschung anzutreffen ist, wenn die Frage nach einer theoretischen Rah mung von empirischen Forschungen gestellt wird, in der die Jugendphase den Gegenstand des Interesses bildet.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2004)

Prof. Dr. Hans Merkens lehrt am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Freien Universität Berlin.
Dr. Jürgen Zinnecker ist Professor für Sozialpädagogik an der Universität Siegen und Leiter des Siegener Zentrums für Kindheits-, Jugend- und Biografieforschung.

Bibliographic information