Gallus Oheims Chronik von Reichenau (Google eBook)

Front Cover
Gedruckt auf Kosten des Litterarischen Vereins, 1865 - Literary Criticism - 246 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Popular passages

Page 29 - Shön oder yemandt anderes von ihret wegen abgeordtnet haben. Es versamletten sich auch allhie sonsten viell Grauen, Herren, vnnd vom adell. Bei denen allen güldin vnnd silberin stückh gantz gemein wharen, zu dem das die kleidungh von edelgestein vnnd beerlin gestückth. Dan grösseren bracht vnnd stattlichere kleidung ich ihn gemein bey keiner hoffhalttungh yemals gesehen, so woll was Manß Personnen alß das Gräffliche vnnd adeliche Frawenzimmer belangt, welches vßbündigh vnnd über die massen...
Page 94 - Dr Simrock, ordentlicher professor an der k. Universität in Bonn. Dr Wackernagel, ordentlicher professor an der Universität in Basel. Dr Waitz, ordentlicher professor an der k. Universität in Göttingen.
Page 46 - ... mit mir gerädt haben. Auch von anderen »nit können verstheen, das ihr Mt. solches offt zu thun pflegen. Ihr Mt. waren dißmall bekleidet in ein guldin stückh mit rottem boden...
Page 38 - Essex, freündtlich, mit vermelden, wollte mir die weyll nit langh sein laßen vnnd noch ein kleines gedult tragen. Alß ich nhun ohngefharlich ein halbe stundt vffgewarttet, wurde ich von myLord le grand Chambellan (der mich auch die vorige audientz hienein gefürt) ihr Mt. a la chambre priuee präsentirt. Von den meinigen aber wurde mit mir niemandt dan der von Büwinckhausen eingelaßen , die überigen fünff sein in der Presentz Chammer geblieben.
Page 8 - ... köndten, befragt vnnd erkhündiget, damit EFG schreiben ich zu gebürenter zeytt überantwortten, mich auch bei all denihenigen, deren in meiner Instruction gedacht, angeben möchte. Erstlich aber hab ich vernommen, dass Monsieur de Beauuois, Empassadeur du Roy de France.
Page 11 - Essex durch obgerneltten seinen Secretarium Wotton anzeygen : es sey ihr K. Mt. gnädigste resolution, ich solle mich den volgenten tagh, alß nämblich Sontags den 6. Aprilis, bei hoff einstellen, wollen ihr Mt. mir gnädigste audientz geben. Deßgleichen baldt hernach lest mir der Herr grand Thresorier auch anzeygen mit vermelden, ich solle mich zu hoff ihn sein gemach verfügen. Von dannen wolle ehr mich zu ihr Mt. fhüren lassen. Weyll ich aber mittler weyll ihn gewüsse erfharung gebracht, das...
Page 12 - Frawenzimmer. So baldt ich nhun ihr Mt. ansichtig worden, hab ich die erste reuerentz gethan, daruff ihr Mt. mit vßgebreitten armmen mir biß vast mitten ins gemach entgegen gangen, alda ihr Mt. ich mit gebürenter reuerentz die handt geküst. Daruff haben sich ihr Mt. wieder zurückh begeben vnnd vff einen sessell vnder einnem hiemmel von güldenem stückh gesetzt. Alß ich mich aber vor derselbigen vff das knie begeben wöllen, haben ihr Mt. mir solches nit zugelassen. Vnnd hab ihr Mt. ich volgenter...
Page 46 - Sonsten aber wharen alhie en la chambre priuee nit so ein große anzhaall von Herren vnnd FrawenZimmern, wie in der ersten audientz, sondern allein volgente Personnen: Nämblich ein altte betagte, vnnd noch andere vier junge Gräuinnen, die sonst gemeintlich vmb ihr Mt. sein, Item der Herr Grand Thresorier vnnd sein...

Bibliographic information