Ecce gehalten an der königlichen Landesschule Grimma in den Jahren 1876, 1877, 1878 (Google eBook)

Front Cover
In Commission bei G.Gensel, 1879 - 145 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 118 - Worten: <Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne, und nähme doch Schaden an seiner Seele?
Page 143 - Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben, von nun an. Ja, der Geist spricht, daß sie ruhen von ihrer Arbeit; denn ihre Werke folgen ihnen nach.
Page 25 - Der Grund, da ich mich gründe, Ist Christus und sein Blut, Das machet, daß ich finde Das ewge wahre Gut. An mir und meinem Leben Ist nichts auf dieser Erd, Was Christus mir gegeben, Das ist der Liebe wert. 4. Mein Jesus ist mein...
Page 120 - Leben auch nicht selbst teuer, auf daß ich vollende meinen Lauf mit Freuden und das Amt, das ich empfangen habe von dem HErrn Jesu, zu bezeugen das Evangelium von der Gnade Gottes.
Page 24 - Hier reis ich aus und abe, Dort, in der ewgen Ruh, Ist Gottes Gnadengabe, Die schleußt all Arbeit zu. 2. Was ist mein ganzes Wesen, Von meiner Jugend an, Als Müh und Not gewesen? So lang ich denken kann, Hab ich so manchen Morgen, So manche liebe Nacht Mit Kummer und mit Sorgen Des Herzens zugebracht.
Page 40 - Gleichgültigkeit behandelt wurden. Von Algebra haben wir während jenes Zeitraums kein Sterbenswörtchen vernommen, und in der Geometrie sind wir nur bis zum pythagoreischen Lehrsatze gekommen. Ein „guter Mathematiker" zu sein, galt unter uns für ein sehr zweifelhaftes Lob, und wer gar Kenntnis und Liebe des Französischen verriet, brauchte, für den Spott nicht zu sorgen!
Page 118 - So will ich zwar nun treiben Mein Leben durch die Welt, Doch denk ich nicht zu bleiben In diesem fremden Zelt. Ich wandre meine Straßen, Die zu der Heimat führt, Da mich ohn alle Maßen Mein Vater trösten wird.
Page 32 - So lange ich lebe, wird's, ob Gott will, keine Gefahr haben und guter Friede in Deutschland bleiben. Wenn ich aber sterbe, so betet. Es wird wahrlich Betens brauchen und unsre Kinder werden müssen nach den Spießen greifen und wird in Deutschland übel stehen.
Page 35 - Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, Auf daß wir klug werden.
Page 34 - Hilf mit deiner starken Hand, Menschenhilf hat sich gewandt; Eine Mauer um uns bau, Daß dem Feinde davor grau Und mit Zittern sie anschau.

Bibliographic information