Interpretative Gerontopsychologie: Konkretisierung von Handlungstheorien in der Psychologie (Google eBook)

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 16, 2009 - Psychology - 17 pages
0 Reviews
Im Verlauf der Entwicklung des Menschen stellt der letzte Lebensabschnitt eine Phase dar, die mit bestimmten differenzierten psychischen und psychosozialen Lebensproblemen einhergeht. Wie jedoch kann man diese besonderen Probleme am besten beschreiben, wie die Zusammenhänge ihrer Entstehung aufklären und was kann man am besten tun, um diese Probleme zu minimieren? Gibt es im Zeitalter der technischen Vernunft die Möglichkeit, den Alternsprozess durch Einsatz der Technologie zu verlangsamen? Was wären Bedingungen für die Langlebigkeit und wie werden überhaupt die Veränderungen des Alternsprozesses systematisiert ? An dieser Stelle setzt die Gerontopsychologie an, die sich der Beantwortung dieser Fragen angenommen hat. Es ist vielmehr die Entdeckung eines lebenspraktischen Problems, als nur die drastische Veränderung der häufiger genannten Alterspyramide unserer Gesellschaft, welche die Gerontopsychologie dazu antreibt, den alten Menschen in den Vordergrund seiner psychologischen Forschung zu stellen.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

2.1 Selbstverständnis 2.2 Gerontopsychologie 2.3 Psychologische Alternstheorien 2.4 Altersdefizite 3.1 Das mechanistische 3.2 Intervention 3.3 Technologie 3.4 Interventionsgerontologie 4.2 Fehlerquellen 4.3 Repräsentativität 4.4 Methodische Probleme 4.5 Altersangemessene Forschungsmethoden Aktivitätstheorie alten Menschen älteren Forschungspartner alternden Forschungspartner alternden Menschen Alternsprozess Altersdefizite und Kompetenzen Alterskompetenzen Alterspyramide Aspekt des Alterns aufgabenorientiertes Fach Austauschtheorie Baltes Begriff der Intervention beiden Untersuchungsvarianten bestimmtes Merkmal Defizit-Modell der geistigen Dialog Disengagementtheorie Eigenaktivität Erfassung altersabhängiger Veränderungen Fähigkeiten Fehlerquellen der beiden gelöst Gerontologie Gerontopsychologie als aufgabenorientiertes großen methodischen Problem Grundgesamtheit Handeln Handlungsinterpretationen Intelligenz Interesse an Kontrolle interpretative Gerontopsychologie Interpretative psychologische Alternsforschung Interventionsgerontologie als Technologie Kaiser kalendarischen Alters Kohorte untersucht Kontrollierbarkeit Längsschnittstudie Längsschnittuntersuchung lebenspraktischen Lebenszufriedenheit mechanistische Denkmodell Messung von Alternsvorgängen Modell Oswald et al Oswald et al.1983 prinzipiellen Machbarkeit Probanden Selbstverständnis der Gerontopsychologie soziale Rollen Systematische Erfassung altersabhängiger technische behandelt technologische Intervention technologische Verständnis technologische Weg technologischer Regeln Technologisches Interesse unserer Gesellschaft unserer heutigen Gesellschaft unterschiedlichen Kohorten vorurteilsbehaftete Gesellschaft Wiederholuntersuchungen wissenschaftliche Erkenntnisse Ziel

Bibliographic information