Praxisorientierte Unterrichtstechnologie an kaufmännischen Berufsschulen (Google eBook)

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 11, 2003 - Education - 25 pages
0 Reviews
[...] Dies wurde schon im 17. Jahrhundert von Johann Amos Comenius (1592 – 1670) erkannt und in seiner „goldenen Regel“ für alle Lehrenden wie folgt formuliert:: „Alles soll wo immer möglich mit den Sinnen vorgeführt werden, ... . Und wenn durch verschiedene Sinne aufgenommen werden kann, soll es den verschiedenen Sinnen zugleich vorgesetzt werden ...“ 1 Die Notwendigkeit der Anschaulichkeit der Vermittlung des Lehrstoffes im Unterricht begründete Comenius „mit der Unfähigkeit des Menschen zu originärer richtiger Erkenntnis.“ 2 Er führt dafür hauptsächlich drei Gründe an:3 ? „Der Anfang der Kenntnis geht immer von den Sinnen aus: nichts – das nicht zuvor in einem der Sinne gewesen wäre – befindet sich in unserem Verstande. ? Erst durch die Vermittlung der Sinne, in die sich Dinge zuerst und unmittelbar einprägen, gelangen sie in den Verstand. ? Die Sinne als die „treuesten Sachverwalter des Gedächtnisses“ bewirken somit, dass jeder das, was er weiß, auch behält.“ Die Tradition der Anschauungshilfen – wenngleich mit dem damaligen noch recht einfachen „technischen Hilfsmitteln“ – geht somit auf die Zeit Comenius zurück. Das Prinzip der Anschauung in der Didaktik ist seit Comenius anerkannt und wurde in weiterer Folge auch wieder von anderen Pädagogen aufgegriffen. Auch in der „neu entwickelten Lehr-Lern-Theorie, in deren Zentrum der Anschauungsbegriff steht, ..., verschiebt sich der Schwerpunkt des Lehrens von der verbalen Vermittlung auf die Ermöglichung einer anschaulich denkenden Aneignung.“4 Ein Unterricht ohne technische Hilfsmittel würde für die Schüler relativ wenig Abwechslung bedeuten und ihnen ein sehr großes Maß an Konzentration abverlangen, andererseits sie aber nicht umfassend fordern.“5 Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher zu Beginn mit einer genauen Abgrenzung des Begriffs „Unterrichtstechnologie“, gibt einen Überblick über die Unterrichtsmedien und geht in weiterer Folge auf ausgewählte Unterrichtstechnologien ein, wobei diese auf ihre Tauglichkeit im Unterricht an kaufmännischen Berufsschulen bewertet werden. 1 Comenius J.A., Didactica magna, Kap. 20 Ziff.6; zit. nach Michael B.; Darbieten und Veranschaulichen, S. 72 2 Michael B., Darbieten und Veranschaulichen, S. 73 3 Comenius J.A., Didactica magna, Kap. 20 Ziff. 7,8,9; zit. nach Michael B., Darbieten und Veranschaulichen, S. 72 4 vgl. Michael B., Darbieten und Veranschaulichen, S. 73 5 vgl. Becker G., Planung von Unterricht, S. 113
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
3
AUSGEWÄHLTE UNTERRICHTSTECHNOLOGIEN
10
ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK
24

Common terms and phrases

aktuellen Animation Arbeitsblatt audiovisuellen Medien audiovisuellen Unterrichtsmittel auditiven Ausrichtung auf naturwissenschaftliche Begriff Beide Gehirnhälften benötigt Bilder Bürokaufmann Büroorganisation Comenius J.A. Computer Darbieten und Veranschaulichen Datenträger Deutsch und Kommunikation Didactica magna digitaler Dokumentation DVD-Player DVD-Recorder DVD´s Einsatz Einsatzmöglichkeiten elektronisch Equipment Erstellung Fachpraktikum Fernsehen Film bzw fremdsprachlichen Unterricht gibt Grafiken Grundbegriffe der Medienpädagogik Guter Blickkontakt häufigsten verwendete Hüther Hyperlinks Informationen Informationssendungen Kapiteleinteilung kaufmännischen Berufsschulen Kopiergerät Kreditinstitute Kritische Punkte Kunst zu präsentieren Lehrenden zum Lernenden Lehrer Lehrplan von kaufmännischen Lehrstoffes Melezinek Michael mittels Möglichkeit Multimedia multimedialen Nachteile Netz der neuen neuen Medien Nicht-adaptive Unterrichtsmittel optischen Overheadprojektion Overlay-Technik PowerPoint Präsentation Projektoren Projektunterrichts Punkte im betrieblichen Schriftfarbe schrittweise Schüler SchülerInnen Sendezeiten siehe Kopie Folie Sinne sowie Sprache Suchmaschinen technische Themenvorschlag Transparentfolie TV-Sendung Umsetzen ungünstige Blattaufteilung unsere Unterricht an kaufmännischen Unterrichtstechnologie Unterrichtstechnologie Zur Gruppe Unterrichtswelten in Veränderung Unterschied zur herkömmlichen verschiedenen Verwendung Video Visualisieren und Präsentieren visuellen und audiovisuellen vorallem vorgeführt Vorteil wesentlich Zeigen zur Leinwand

Bibliographic information