Commentar über den Propheten Ezechiel (Google eBook)

Front Cover
Heyder, 1843 - 774 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Related books

Selected pages

Popular passages

Page 282 - AltenTestamentes die Sünden der Väter an den Kindern bis ins dritte und vierte Glied rächte, so stand ihm wohl frei, sie am zweiten Gliede zu rächen.
Page 694 - Israel meinen heiligen Namen, sie und ihre Könige durch ihre Hurerei und durch die Leichen ihrer Könige (ihre Höhen...
Page 60 - ... rede doch zu deinen Dienern aramäisch; denn wir verstehen es; und rede nicht auf jüdisch zu uns vor den Ohren des Volkes da auf der Mauer!
Page 102 - Schaanveis eilten sie her, zu dem heiligen Tag zu gelangen Alle, so viel die Säume der Meereilande bewohnten \ Auch von...
Page 412 - Weil die Weide in Belka weit besser ist als sonst im ganzen südlichen Syrien ; so giebt es viel Streit um den Besitz derselben. Die Beduinen pflegen zu sagen: „du kannst kein Land finden, wie Belka...
Page 434 - Stratonis inviolatum servavit, regnumque stirpi ejus restituit, ingenuis et innoxiis incolis insulae attributis, ut, exstirpato servili germine, genus urbis ex integro conderetur.
Page 526 - Völkern gleiche — da er doch vielmehr nur dem mit Maul und Füßen die Ströme, die frischen Wasser und Lebensquellen der Völker verderblich umwühlenden, alles Reine trübenden Krokodile zu vergleichen sey ? — Aber wenn er nichtg ist als das, so mufs er auch wie ein solches Ungeheuer enden.
Page 300 - Jes. 9, l ff.: 11, l usw). ja machen theilweise die erstere von dem letzteren abhängig. Derselbe Jeremias, den man zu einem Hauptrepräsentanten israelitischen Geistes macht, nennt den Gesalbten des Herrn seinen Lebensodem: „unser Lebensodem, der Gesalbte des Herrn, liegt gefangen in ihren Gruben, von dem wir sprachen: unter seinem Schatten werden wir leben unter den Heiden (Thren.
Page 100 - Veneris et pulcherrimus juvenis occisus esse et deinccps revixisse narratur, eundem Junium mensem eodem appellant nomine, et anniversariam ei celebrant solemnitatem, in qua plangitur a mulieribus quasi mortuus et postea reviviscens canitur atque laudatur."— Comment, in Ezech.
Page 487 - In Eden, im Garten Gottes, wohntest du/' Die beifolgende Beschreibung der Weisheit, Schönheit, Vollkommenheit, Macht, Gröfse und Herrlichkeit dieses Königs zeigt deutlich , dafs die Benennung Cherub darum auf ihn übertragen wird , weil er sich auf der höchsten Stufe des geschöpflichen Lebens befand. Alles was diese Schöpfung Grofses und Herrliches hat, war in ihm vereinigt, wie im Cherub. Die Fülle des Lebens, Wohlleben, Glück, Freude, Genufs umgab ihn, wie 1) Eisen m enger entdecktes Juden)...

Bibliographic information