Die Freude am Unternehmertum in kleinen und mittleren Unternehmen: Ergebnisse einer Quer- und Längsschnittanalyse

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 11, 2009 - Business & Economics - 382 pages
0 Reviews
Eine zentrale Voraussetzung der KMU-Unternehmer für die Unternehmensgründung und -fortführung kann die Freude am Unternehmertum sein. Christina Stadler präsentiert ein Modell zur Analyse der Determinanten und Wirkung.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Empirische Überprüfung des Moderationsmodells zur Freude
3
Der Unternehmer als entscheidende Erfolgsgröße kleiner und mittlerer
12
B Der Untersuchungskontext der vorliegenden Arbeit
19
Kleine und mittlere Unternehmen aus wirtschaftsstatistischer Perspektive
27
Der KMUUnternehmer als Untersuchungsobjekt
38
Theoriegeleitete Modellentwicklung zur Analyse
47
Herleitung eines Kausalmodells zur Freude am Unternehmertum
63
Herleitung eines Moderationsmodells zur Freude am Unternehmertum
140
Herleitung eines Längsschnittmodells zur Freude am Unternehmertum
160
Empirische Überprüfung des Kausalmodells
166
Empirische Überprüfung des Längsschnittmodells zur Freude
235
E Aus den Untersuchungsbefunden resultierende lmplikationen
260
Ansätze für weitere Forschungsaktivitäten
285
F Schlussbetrachtung
291
Literaturverzeichnis
313
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Abschnitt allerdings anhand Anzahl Arbeitszufriedenheit aufgrund Bandura beispielsweise Beschäftigten Beurteilung der Geschäftslage Bundesländern Business Creditreform Cronbachs Alpha deutschen Deutschland drei Durchschnittlich erfasste Varianz Einfluss Emotionen Entrepreneur Entrepreneurship Erfolg Erfolgsindikatoren Ergebnisse ermittelt ersten Europäischen Kommission Europäischen Union Faktor Faktorenanalyse Faktorladung folgende Forschung Freude am Unterneh Freude am Unternehmertum Gesellschaft globalen Gütekriterien Hamer hierzu hohe Hrsg Hypothese internale Kontrollüberzeugung Jahr Kapitel Kausalmodells Klandt kleine und mittlere konfirmatorischen Faktorenanalyse Kriterien Küpers/Weibler 2005 Längsschnittmodells Leistungsmotivation Lingenfelder Lingenfelder/Wieseke/Liebernickel ln Anlehnung lndikatoren lndikatorreliabilität lnformationen lnstitut ltems Manager McClelland Menschen Merkmale mertum Metaanalyse Mitarbeiterzahl mittelständischen Unternehmen mittlere Unternehmen Modell Moderatorvariablen moderierender Effekt Motivation negativ nehmertum Öffentlichkeit Operationalisierung persönlichen Ziele positiv Reliabilität Schaffung neuer Arbeitsplätze schen Schmölders Selbstwirksamkeit siehe signifikant sowie stärker Strukturgleichungsmodellen Studien Tabelle theoretischen Überprüfung Umsatz Unternehmenserfolg Unternehmerbefragung Unternehmerbild Unternehmerforschung unternehmerischen Unternehmertum und wahrgenommener unterschiedliche Utsch Validität Variablen Varianz verschiedene vorliegenden Arbeit wahrgenommene Geschäftslage Werte Wirtschaftszweig Zufriedenheit Zusammenhang zwischen Freude

About the author (2009)

Dr. Christina Stadler promovierte bei Prof. Dr. Michael Lingenfelder am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftlehre, insbesondere Marketing und Handelsbetriebslehre der Philipps-Universität Marburg.

Bibliographic information