Arbeitslogistische Verfahren im Pflegebereich: mehr Wirtschaftlichkeit durch Prozessoptimierung und neue Organisationsformen

Front Cover
Raabe Fachverlag für Öffentliche Verwaltung, 2001 - Business & Economics - 110 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Arbeitslogistik
39
Leistungsdifferenzierung und Leistungsdarstellung
59
Copyright

4 other sections not shown

Common terms and phrases

ABC-Analyse Ablauforganisation adäquat allerdings Altenpflege Analyse anfallenden arbeitenden Menschen Arbeitsabläufe Arbeitsaufgabe Arbeitsinhalt Arbeitslogistik Arbeitsorganisation Arbeitsprozess Arbeitsschritt Arbeitssystem Arbeitsvorbereitung Arbeitszeit Arbeitszufriedenheit Aspekte aufgrund bedarf beispielsweise Besetzungsbedarf bestimmt Betreuung Betriebsabrechnungsbogen Betriebswirtschaft Bewohner Blindleistungen Burnout Controlling Dienstplan Dienstplangestaltung Dokumentation drei durchgeführt Effizienz Einrichtung einzelnen Energetisches Potential Erfassung Erlöse etwaige Fertigungstypen flexible Fließfertigung freie Tag Frühdienst Frühschicht Funktionsräumen Gemeinkosten Generell Gesichtspunkte gesundheitlicher Beschwerden geteilten Dienst grundsätzlich Gruppenfertigung hierbei Hierzu ideelle individuelle Indolenzzeiten Kapitel Klienten Kombination Komponenten konkrete Kosten Leistungen Leistungsdifferenzierung Leistungskategorien Logistik manuellen Maßnahmen Mitarbeiter Mittel und Hilfsmittel Modell Modellversuch möglich Morgentoilette muss notwendigen Organisationsentwicklung Patienten Paul-Lempp-Stiftung Pause Personal Pflege Pflegebereich Pflegedienstleitung Pflegedokumentation Pflegeeinrichtung Pflegekraft Pflegepersonal Pflegequalität Pflegestandards Pflegestufen Pflegeversicherung planbarer Planung Produkt Produktion Prozess Qualität Quantitative Personalbesetzung Rahmen REFA schen Schritt sinnvoll soll sollte Sortenfertigung sozialen Dienstleistungen Spätschicht Station 3/4 Störlisten Störungen strukturelle Tätigkeiten tung Übergabe Uhr inkl Unternehmen Unterschiede Veränderungen Wegstudien Werkstattfertigung wichtige Wirtschaftlichkeit Wochenenden zeigte zentrale zess Ziel zwei

Bibliographic information