Zur Relevanz des Textbegriffs als musikwissenschaftliche Kategorie

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: Sehr gut, Universitat Wien, Veranstaltung: Musikalische Hermeneutik, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Textbegriff gilt in den Geisteswissenschaften als derartig vielschichtig wie wenige andere Begriffe. Zum einen aussert sich dies in zahlreichen Prafixierungen - etwa Kontext, Subtext, Intertext etc. - zum anderen in einem damit einhergehenden Bedeutungswandel des Textbegriffs selbst. 1993 wurde am Kongress der Gesellschaft fur Musikforschung in Freiburg, der unter dem Titel Musik als Text" abgehalten wurde, versucht, den Begriff Text vor dem Hintergrund der musikwissenschaftlichen Gegebenheiten zu erortern. In dieser Arbeit soll aufbauend auf zwei Texte, die anlasslich dieses Kongresses entstanden sind - zum einen ist dies Der Text und die Texte" von Herman Danuser und Text und Rezeption" von Siegfried Mauser - Standpunkte in Bezug auf die Relevanz des Begriffs Text fur die Musikwissenschaft erlautert werden. In einem weiteren Kapitel versucht der Autor dieser Arbeit, die beiden Positionen verdeutlicht gegenuberzustellen und selbststandig kritische Anmerkungen zu geben. In diesem Kapitel soll dann die herausgearbeitete Position im Hinblick auf eine musikalische Hermeneutik gedeutet werden. Im Anschluss daran kann resumiert werden und die globalen hinter der Arbeit stehenden Fragen, inwiefern die Kategorie des Textes in einer musikalischen Hermeneutik einen Platz finden kann und, wenn ja warum und unter welchen Voraussetzungen, beantwortet werden
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information