Dynamische Verwaltungslehre: Ein Handbuch Der Verwaltungsreform

Front Cover
Springer, 2004 - Administrative law - 475 pages
0 Reviews

Dynamisch will die Verwaltungslehre aus vielerlei Gründen sein. Es handelt sich um eine Disziplin, in der sich die Entwicklungen in Staat, Gesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft in außerordentlicher Deutlichkeit und Dichte fokussieren. Insbesondere die in der Verwaltung handelnden Akteure, wobei vor allem die Entscheidung im Mittelpunkt steht, spielen eine maßgebliche Rolle. Diese systematisch-integrative Gesamtdarstellung gibt einen umfassenden Überblick über Aufgaben, Organisation, Personen und Entscheidungsrationalität der Verwaltung. Im Besonderen wird dabei u. a. auf New Public Management und E-Government eingegangen und deren Praxisrelevanz erläutert. Einen Schwerpunkt bilden weiters die aktuellen Reformbestrebungen in Österreich und in den Staaten Mittel- und Osteuropas unter der Patronanz der EU. Zahlreiche Beispiele aus dem Verwaltungsalltag sowie das Aufzeigen der internationalen Zusammenhänge machen das Buch zu einem praxisorientierten Leitfaden für Praxis und Wissenschaft.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2004)

- o.Univ.Prof. Dr. Norbert Wimmer:

Leiter des Institutes fA1/4r A-ffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre
an der UniversitAt Innsbruck; EU-Rechtsexperte fA1/4r die BeitrittslAnder;
Umfassende Praxis in Legistik, Gerichtsbarkeit und Politik;
Umfangreiche GutachtenstAtigkeit; Zahlreiche Publikationen im Bereich des
Verfassungs- und Verwaltungsrechts, insb. des Wirtschaftsrechts.

- Dr. Thomas MA1/4ller, LL.M.:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lektor am Institut fA1/4r A-ffentliches Recht,
Staats- und Verwaltungslehre an der UniversitAt Innsbruck;
ForschungstAtigkeit auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts, insb.
Wettbewerbsrechts und der Verwaltungslehre; Zahlreiche einschlAgige
Publikationen.

Bibliographic information