Ökonomische Relevanz von Kommunikationsqualität in elektronischen Verhandlungen

Front Cover
Springer-Verlag, May 27, 2010 - Business & Economics - 325 pages
0 Reviews
Katja Duckek untersucht die okonomische Bedeutung der Kommunikationsqualitat in elektronischen Verhandlungen. Die Autorin zeigt, dass das Ausmass der Verstandigung auf faktischer, prozeduraler und relationaler Ebene den Verhandlungserfolg massgeblich beeinfluss
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
1
Verhandlungs und Kommunikationsforschung
11
Untersuchungsgegenstand Verhandlungskommunikation
58
Verhandlungen
73
Verhandlungskommunikation
81
Verhandlungskommunikation
97
Kommunikationsqualität Theoretisches Modell
113
Empirische Modellspezifikation
135
Kommunikationsqualität Eigenschaften und Effekte
162
Diskussion der Ergebnisse
245
Zusammenfassung Implikationen und Ausblick
252
Literaturverzeichnis
267
Anhang
297
Copyright

Common terms and phrases

allerdings Analyse Ansätze Aspekte Asynchronität aufgrund Ausmaß Auswirkungen Bedeutung beiden beispielsweise bestimmten Beteiligten Beurteilung Bezie Beziehung Bezug Business-to-Business Coefficient Sig Common Ground Correlation Correlation Coefficient Deviation E-Mail Effekte Einsatz elekt elektronische Kommunikation elektronischen Verhandlungen elektronischer Verhandlungskommunikation empirische Ergebnisse Ergebnisvariablen erzielte Verständigung Faktoren Faktorenanalysen Faktorwerte Funktionen gegenseitige gemeinsamen Geschäftsbeziehung Geschäftsverhandlungen Grounding handlungen handlungspartner häufig hohe Kommunikationsqualität indiv_utility individuellen Informationen Inhalt insbesondere integrative Interaktion Kapitel Kendall's tau Kognitionen Kohärenz Kommuni Kommunika kommunikationsorientierte Kommunikationspartner Kommunikationsqualität Kommunikationsqualitätsfaktoren Kommunikationsverhalten Kontext KQ_Faktor2 langfristige level 2-tailed Lewicki Logistische Regression Management Mean Medium Modell Modellanpassung Sign möglich müssen Nachrichten Nagelkerke negativ Negoisst negotiation Nutzenfunktion Nutzenwert ökonomische P_KQ_ind Pareto-Effizienz Partner Person positiv prozedurale Prozent Prozess Qualität relationale Kommunikation Reliabilität schen Schoop signifikant somit sowie soziale Square Strategie Studien System Tabelle Test Thompson Universität Hohenheim Unterschiede Validität Variablen Verhalten Verhaltensweisen Verhandelnden Verhandlungsergebnis Verhandlungsexperiment Verhandlungsforschung Verhandlungspartner Verhandlungsprozesses Verhandlungspunkte Verhandlungsunterstützungssysteme Vertrauen Wahrnehmung Ziel Zudem Zufriedenheit Zusammenhang Zusätzlich zweiten Experiment

About the author (2010)

Dr. Katja Duckek promovierte bei Prof. Dr. Mareike Schoop am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik 1 der Universität Hohenheim und ist derzeit als Projektmanagerin im Bereich Webanalyse tätig.

Bibliographic information