Poetische Argumentation: die Funktion der Gnomik in den Epinikien des Bakchylides

Front Cover
Walter de Gruyter, 2004 - Literary Criticism - 383 pages
0 Reviews
Erstmals wird die Gnomik in den Siegesliedern des griechischen Chorlyrikers Bakchylides systematisch literaturwissenschaftlich untersucht und in den zeitgeschichtlichen Kontext eingeordnet. Jan Stenger weist nach, welch zentrale Bedeutung den Gnomai fur die Sinnkonstitution im Siegeslied zukommt und wie Bakchylides seine Gnomai geschickt an das soziale Umfeld und den Erwartungshorizont seines Auditoriums anpasste.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundlegung
1
Gnomik im Epinikion
39
n Gnomai als Träger einer Sinnstruktur in den Epinikien
57
Das funfte Epinikion
121
Das dreizehnte Epinikion
172
Das erste Epinikion
200
Das zehnte Epinikion
223
Das vierzehnte Epinikion
249
Zur Soziologie des Sports in spätarchaischer
269
Integration durch Gnomik?
275
Zusammenfassung
315
Die Kompetenz des Dichters
326
Dichter und Auftraggeber
334
Glaubwürdigkeit durch immanente Poetik
343
v1 Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur
351
Indices
369

Zusammenfassung
261

Common terms and phrases

References to this book

About the author (2004)

Jan Stenger is a Research Fellow in the Department of Classical Studies at the Christian Albrechts University of Kiel, Germany.

Bibliographic information