Baba

Front Cover
Birkhäuser, Jan 1, 1999 - Architecture - 142 pages
0 Reviews
Bis zum Fall des Eisernen Vorhangs galt die Werkbundsiedlung "Baba" (errichtet 1932) in Prag als Geheimtip. Diese letzte Ausstellungssiedlung ist das Symbol einer ganzen Epoche:
Sie gibt ein anschauliches Bild von der architektonischen Moderne in der Tschechischen Republik, der nun seit 1989 auch international Beachtung geschenkt wird.
Die 32 Bauten dieser hoch A1/4ber Prag gelegenen Siedlung sind heute noch gut erhalten. Architekten dreier Generationen waren hier tAtig: die Altere noch vom Kubismus herkommend (JanAk, GocAr), die mittlere mit ihren puristisch-funktionalistischen Werken (Linhart, Stary) und die Jungen, die sich mit schwungvollen Formen (Ladislav ZAk) bereits der "weiAen Doktrin" entledigen wollten.
Anhand des reichen und unverAffentlichten Quellenmaterials analysiert dieses Buch erstmals den architekturhistorischen Stellenwert der Prager Werkbundsiedlung: es thematisiert architektonische Fragen ebenso wie gesellschaftspolitische und dokumentiert die einzelnen Projekte.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information