Mitteilungen, Issue 10 (Google eBook)

Front Cover
1905
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 21 - Der Tag der Finsternis. Der Morgen des 30. August brach bei herrlichstem Wetter an, kein Wölkchen trübte den wundervoll blauen Himmel, dabei herrschte vollkommene Windstille. Voller Hoffnungen begaben wir uns frühzeitig zu unserer Station, um noch die letzten Vorbereitungen zu treffen. Die schweren Kisten mit den großen Kassetten wurden aus der Farm herangefahren und neben den Instrumenten aufgestellt, bei welchen sie benutzt werden sollten. Um 1 1 Uhr trat das verstärkte Wachtkommando an, welches...
Page 24 - Sekunden durfte ich der direkten Beobachtung widmen und mußte dann in das Zelt zurückeilen, um die noch ausstehenden programmäßigen photographischen Aufnahmen zu machen. Es gelang mir noch eine 4. und 5. Aufnahme von 37 und 6 Sekunden Expositionszeit, bei der 6. Aufnahme erschien im selben Momente, als ich die Verschlußklappe des Objektivs öffnen wollte, 3™...
Page 23 - Horizonts, an dem ringsherum die prachtvollsten Dämmerungserscheinungen sichtbar waren, die sich scharf gegen den dunklen Himmel abhoben. Die allgemeine Dunkelheit war nicht so groß, als ich erwartet hatte ; es herrschte etwa die gleiche Helligkeit, wie zur Dämmerung £ Stunde nach Sonnenuntergang, und die Zifferblätter sowie die Thermometerskalen konnten ohne künstliche Beleuchtung abgelesen werden. Der allgemeine Eindruck auf alle auf dem Terrain und in seiner Umgebung anwesenden Menschen...
Page 14 - Lächele mitgeteilt, daß die Gesellschaft ihn beauftragt habe, den Transport unseres Gepäcks im Schnellzuge zum einfachen Satze von Frachtgut (petite vitesse) zu bewerkstelligen, und ihn für den sorgfältigsten Transport verantwortlich gemacht habe, außerdem solle den Mitgliedern der Expedition eine Ermäßigung von 50 % der tarifmäßigen Fahrkosten gewährt werden. Gewisse Besorgnis hatte der Transport des 20 m langen Fernrohrs veranlaßt, weil man angenommen hatte, daß das Fernrohr als Ganzes...
Page 23 - Protuberanzen-Gebiet, das etwa 2' hoch emporragte und gleichsam vom Sturm zur Seite geweht schien. Leider konnte ich diesem herrlichen Schauspiel, dessen Gesamteindruck durch eine Zeichnung wiederzugeben mir leider versagt ist, nur wenige Sekunden widmen, denn es galt auf den photographischen Aufnahmen der Korona auch dieses prachtvolle Protuberanzen-Gebiet festzuhalten. Die Aufnahmen folgten nun ganz programmäßig, die erste währte 4 Sekunden, die zweite 20 Sekunden, die dritte 02 Sekunden.
Page 18 - Gewitter zugefügte Schaden nicht sehr ernstlich war, so hatten wir doch am nächsten Tage mit der Beseitigung desselben reichlich zu tun und die uns zur eigentlichen Feinregulierung unserer Instrumente zur Verfügung stehende Zeit wurde immer kürzer, umsomehr als auch am Nachmittag des '26. August abermals ein schweres Gewitter auftrat und die eben beendigten Wiederherstellungen von neuem beginnen mußten. Am 27. August war der Himmel wieder ganz wolkenlos und wir hofften, daß wir nunmehr vor...
Page 30 - Planetensuchers von der Sonnenkorona, zugleich mit der weiteren Umgebung der Sonne, erhalten sind. Auf Tafel X ist eine Aufnahme mit der Landschaftslinse abgebildet, die außer der inneren Korona auch die aus derselben sich weithin erstreckenden Strahlen und Büschel mit großer Schärfe abgebildet hat; dieselben können auf dem Originalnegativ bis zu einer Entfernung von 1° vom Sonnenrand verfolgt werden.
Page 14 - Fahrtvergünstigungen zu gewähren. Gewisse Besorgnis hatte der Transport des 20 m langen Fernrohrs veranlaßt, weil man angenommen hatte, daß dasselbe als Ganzes weiterbefördert werden sollte, und dieser Fall bei den scharfen Kurven der Bahnstrecke, namentlich in den Tunnels, besondere Schwierigkeiten veranlaßt hätte; um so größer war die Beruhigung, als es sich herausstellte, daß das lange Fernrohr auseinandergenotnmen und in wenigen Kisten von mäßigem Umfange verpackt sei.
Page v - Finsternis begann 1 ) bei Sonnenaufgang im nordöstlichen Teile von Nordamerika (Labrador) und es erstreckte sich die Linie der zentralen Verfinsterung von dort über den Atlantischen Ozean, Spanien, die Balearen. Algerien-, Tunesien, Tripolis. Ägypten bis nach Arabien, wo sie bei Sonnenuntergang endigte. Infolge dieser günstigen Umstände wurden von den Sternwarten fast aller Nationen eine große Anzahl von Expeditionen zur Beobachtung der Finsternis vorbereitet und hielt ich es daher für angezeigt...
Page 23 - ... Pfeife geben. Herr Leutnant Monganne verfolgte die Erscheinung mit bloßem Auge und einem kleinen Fernglase. Immer schmaler wurde die Sichel und unsere Spannung steigerte sich aufs höchste. In der einen Hand den elektrischen Druckknopf zur Registrierung des Beginnes der Totalität, in der anderen eine Schere, um im gleichen Momente den Faden zur Auslösung des Sekundenpendels zu zerschneiden, beobachtete ich das Fortschreiten des Mondes auf der Mattscheibe des '20 m-Rohres, auf der die Sonne...

Bibliographic information