Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Immobilienwirtschaft: Schwerpunkt Baden-Württemberg und die Landeshauptstadt Stuttgart im Zusammenhang mit der Thematik "Wohnen im Alter"

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 70 pages
0 Reviews
Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule fur Wirtschaft und Umwelt Nurtingen-Geislingen; Standort Nurtingen, Veranstaltung: Projektentwicklung, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In folgender Oberseminararbeit mit dem Thema Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Immobilienwirtschaft mit dem Schwerpunkt Baden-Wurttemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart im Zusammenhang mit der Thematik Wohnen im Alter" wird zunachst kurz auf die Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Immobilienwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland eingegangen. Die Zusammenhange zwischen Demografie und Immobilien sowie die Veranderung des zukunftigen Bevolkerungsaufbaus werden dargestellt, auch unter der Betrachtung der sozialen Milieus und den Werten alterer Menschen. Den Schwerpunkt dieser Ausarbeitung in bezug auf die demografische Entwicklung und die Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft stellen das Bundesland Baden-Wurttemberg und die Landeshauptstadt Stuttgart dar. Die Thematik Wohnen im Alter kann nicht raumlich eingegrenzt werden. Dieser Abschnitt, unter Punkt 3, steht dementsprechend nicht allein fur das Bundesland Baden-Wurttemberg und die Landeshauptstadt Stuttgart. Es werden spezifische Herausforderungen fur Baden-Wurttemberg und Stuttgart hervorgehoben, allerdings sind die neuen Wohnmoglichkeiten im Alter ohne geografische Eingrenzung umsetzbar.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abwanderung Alter und praktische Alter von 65 älterer Migranten anteilig an Deutschland Arbeitslosenquote Ausländische Bevölkerung Auswirkungen der demografischen Baden-Württemberg 2001 Barrierefreie Bedarf Begriff Demografie Bereich Bestandsanalyse Betreutes Wohnen Betreuungsleistungen Bevölkerung in Baden-Württemberg Bevölkerungswachstums in Baden Bevölkerungszahl Bewohner Bundesrepublik Deutschland Darstellung 19 Darstellung Darstellung Darstellung demografischen Entwicklung Derzeit erläutert ersatzbedarf folgenden Geburtenüberschuss Herausforderungen http://www.baden-wuerttemberg.de/sixcms/detail.php?id=5 Immobilienwirtschaft Infrastruktur Kondratieff-Zyklen der Weltkonjunktur Kremer-Preiß/Stolarz Kuratorium Deutsche Altershilfe Landes Baden-Württemberg Landeshauptstadt Stuttgart Neue Wohnkonzepte neuen Bundesländern neuen Wohnmöglichkeiten Pflegebedürftige Pflegebedürftige Menschen Pflegeversicherung praktische Erfahrungen prognostiziert Region Heilbronn-Franken Region Hochrhein-Bodensee Region Mittlerer Oberrhein Region Stuttgart Region Südlicher Oberrhein Schwerpunkt Baden-Württemberg Seite sozialen Milieus Sozialministerium Baden-Württemberg Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg Stuttgart im Zusammenhang Stuttgarter Zeitung Thematik Wohnen Umsetzung Veränderung der Altersbevölkerung Veränderung des zukünftigen wirtschaftliche wirtschaftsstarke Region Wohnen im Alter Wohnformen im Alter Wohnmöglichkeiten im Alter Wohnprobleme älterer Menschen Wohnungen Æ Region Wohnungsanpassung Wohnungsdefizit 2002 sowie Wohnungsersatzbedarf Württemberg Zahl Zeitraum von 2002 zukünftigen Bevölkerungsaufbaus zusätzlich

Popular passages

Page 44 - Altenpflegeheime, sind so herzustellen, dass sie von diesen Personen zweckentsprechend ohne fremde Hilfe genutzt werden können (barrierefreie Anlagen). (2) Die Anforderungen nach Absatz 1 gelten auch für 1.
Page 44 - Anlagen (1) Bauliche Anlagen sowie andere Anlagen, die überwiegend von kleinen Kindern, behinderten oder alten Menschen genutzt werden, wie 1.
Page 13 - Neue Wohnkonzeptefür das Alter und praktische Erfahrungen bei der Umsetzung - eine Bestandsanalyse...

Bibliographic information