Risiko: über den gesellschaftlichen Umgang mit Unsicherheit

Front Cover
Oekom Verlag GmbH, 2007 - Risk - 271 pages
0 Reviews
Ob Terror, Nanotechnologie oder Klimawandel - die Öffentlichkeit ist häufig einem Wechselbad aus Schreckensnachrichten, euphorischen Innovationsberichten, Dramatisierungen und Verharmlosungen ausgesetzt. Die Folge ist schlichtweg Verunsicherung. Das Wirrwarr sich widersprechender Aussagen wirft Fragen auf: Welche Risiken birgt die moderne Welt wirklich? Wie kann man Risiken messen und bewerten? Können Frühwarnsysteme helfen, um Lebensmittelkrisen, Umweltschäden oder Naturkatastrophen zu verhindern? Dieses Buch gibt wissenschaftlich fundierte, praxisnahe und politisch umsetzbare Antworten. Im Vordergrund steht die Integration unterschiedlicher Disziplinen, die sich mit dem vielseitigen Begriff "Risiko" befassen - von der Berechnung der Eintrittswahrscheinlichkeit bis zur menschlichen Reaktion auf riskante Situationen. So entstand das erste deutschsprachige Standardwerk zu Risikoanalyse, -wahrnehmung und -management. Es präsentiert ein umfassendes sozial-ökologisches Konzept, wie die Gesellschaft Risiken erfassen und ihnen adäquat begegnen kann. Ortwin Renn, Soziologe und Volkswirt ist Lehrstuhlinhaber für Technik- und Umweltsoziologie an der Universität Stuttgart. Pia-Johanna Schweizer, Soziologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart. Marion Dreyer, Soziologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der DIALOGIK gGmbH. Andreas Klinke, Politikwissenschaftler, ist Leiter der Forschungsgruppe "Governance von Infrastrukturen" an der Eawag, Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs, Schweiz.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information