Offener Bildungsraum Hochschule: Freiheiten und Notwendigkeiten

Front Cover
Sabine Zauchner
Waxmann Verlag, 2008 - Hochschule - Lehre - Neue Medien - 353 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Sabine Zauchner Peter Baumgartner Edith Blaschitz Andreas Weissenbäck
11
Sandra Hofhues Gabi Reinmann Viktoria Wagensommer
28
Roland Streule Damian Läge
50
Andreas Reinhardt Thomas Korner Mandy Schiefner
69
Nina Heinze Thomas Sporer Tobias Jenert
83
Copyright

Common terms and phrases

aktiv Angebote Arbeit Baumgartner beispielsweise Beitrag Bereich Betreuung Blended Learning Community curricularen Design didaktischen digitalen Donau-Universität Krems Dozierenden Dr.in E-Learning E-Learning 2.0 E-Portfolios Education Einsatz entsprechenden Entwicklung Ergebnisse Erstellung ersten Evaluation Fakultät Feedback formellen Frage Gestaltung Graz Herausforderung hochschuldidaktischen Hochschulen Hochschullehre Hrsg individuellen Informatik Informationen Informationskompetenz informelles Lernen Inhalte InPUD Integration interaktive interdisziplinären Internet jeweiligen kollaborative Kommunikation Kompetenzen Kontext Konzept Kooperation Kurse Learning Lehre Lehrenden Lehrer/innen Lehrveranstaltungen Lernenden Lerninhalte Lernprozesse Lernsituationen Lernumgebung lichen Mayrberger mediengestütztes Medienkompetenz Methoden Modell Möglichkeit Neuen Medien nutzen Nutzerinnen Nutzung Online Open Content Open Educational Resources Open Source Pädagogik Patterns Phase Podcasts Portal Potenziale Projekt Rahmen Reinmann Second Life selbstorganisiertes selbstorganisiertes Lernen Social Software soll sowie Standards Struktur studentische Studie Studiengang Studierenden Studium Szenarien technische Technologien TU Graz Tutoren Tutorinnen Universität Augsburg Universität Wien unsere unterschiedlichen Unterstützung Veranstaltungen Verfügbar verschiedenen virtuellen Vorlesung w.e.b.Square Waxmann Web-2.0-Anwendungen Weblogs Webquests Wiki Wikipedia Wikis Wissen wissenschaftlichen zentrale Ziel Zielgruppe

Bibliographic information