Einführung in die Enzephalographie: die Röntgenuntersuchung nach Luftfüllung der Liquorräume als diagnostisches Hilfsmittel in der Psychiatrie und Neurologie nebst einem Anhang über die Arteriographie und die kombinierte Enzephal-Arteriographie

Front Cover
Georg Thieme, 1942 - Brain - 120 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

ALLGEMEINER TEIL
3
Der Weg des Liquorstromes
10
Die Resorption der Luft
19
Copyright

11 other sections not shown

Common terms and phrases

Abschnitt allerdings anatomischen Aquädukt Arachnoidea Arteriographie Aufnahme äußeren Liquorräume basalen Bedeutung bedingt beiden SV bereits Beschwerden besonders Beurteilung Bingel Cisterna Cisterna ambiens Dandy Darstellung Demenz deutlich diagnostische direkte Ventrikelfüllung Druck Dyes Einblasen eingeblasene Luft Eingriff entzündlichen Enzephalo enzephalographische Befund enzephalographischen Untersuchung enzephalographischer Bilder Epilepsie Epileptikern erforderlich erkennen Erweiterung externus Fällen Falx Foramina Füllung Füllungsdefekte Gehirns gelegentlich geringen Größe Grund Guttmann Hirnoberfläche Horizontales Hydrocephalus Injektion Kanüle Kleinhirn klinischen kommt Kontrastmittel Krämpfe Kranken Lagerung läßt Linker SV Liquor Liquordruck Liquorströmung Luftansammlungen Lufteinblasung Luftfüllung Luftmengen Luftverteilung Lumbalpunktion Lysholm meist Methode Mikrozephalie möglich Moniz Monroi muß Nadel Neur neurologischen normalen pathologisch Patienten praktisch Prozesse Punktion Raum Rechter SV Resorption Röntgenbild Sagittalebene sagittalen Schädels Schädigung Schwachsinn Schwere Seite Seitenaufnahme Seitenlage Seitenventrikel Septum Septum pellucidum stark Stirnlage Störungen Strahlengang Subarachnoideal Subarachnoidealraum subduralen Tentorium Thalamus Thorotrast Tumor Tumordiagnostik unsere Zwecke Ventrikel Ventrikelsystem Ventrikelsystems Veränderungen Verlagerung verschiedenen Vorderhornbild Weise Zerebrale Kinderlähmung Zisternen zunächst

Bibliographic information