Sammlung historischer Volkslieder und Gedichte der Deutschen (Google eBook)

Front Cover
Cotta, 1830 - Folk songs, German - 769 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Popular passages

Page 679 - Mein Lob, das sollt Ihr preisen.« Der Tannhäuser zog wieder aus dem Berg, In Jammer und in Reuen : Ich will gen Rom in die fromme Stadt, All auf den Papst vertrauen. Nun fahr ich fröhlich auf die Bahn, Gott muß es immer walten, Zu einem Papst, der heißt Urban, Ob er mich wolle behalten. »Herr Papst, Ihr geistlicher Vater mein, Ich klag...
Page 680 - Sollt ich leben nicht mehr denn ein Jahr, Ein Jahr auf dieser Erden, So wollt ich Reu und Büß empfahn, Und Gottes Gnad erwerben." Da zog er wieder aus der Stadt, In Jammer und in Leiden: Maria Mutter, reine Magd, Muß ich mich von dir scheiden, So zieh ich wieder in den Berg, Ewiglich und ohne Ende, Zu Venus meiner Frauen zart, Wohin mich Gott will senden. „Seid willkommen, Tannhäuser gut, Ich hab Euch lang entbehret, Willkommen seid, mein liebster Herr, Du Held mir treu bekehret.
Page 715 - Hätt' ich fürwahr in Eil Den Bogen wieder gespannt, Und geschossen an den Ort Den gottlosen Tyrannen, Zu rächen seinen Mord. Das hat der Bluthund geschwinde, Gar wohl an mir gemerkt...
Page 680 - Ihr geistlicher Vater mein, ich klag Euch meine Sünde, die ich mein Tag begangen hab, als ich Euch will verkünden; »Ich bin gewesen ein ganzes Jahr bei Venus einer Frauen, nun will ich Beicht und Büß empfahn, ob ich möcht Gott anschauen.
Page 678 - Was hilft mich euer rother Mund, Er ist mir gar unmäre, Nun gieb mir Urlaub, Frau Venus zart, Durch aller Frauen Ehre." 82 Tannhäuser. Herr Tannhäuser, wollt Ihr Urlaub han, Ich will Euch keinen geben, Nun bleibet, edler Tannhäuser zart, Und frischet Euer Leben...
Page 678 - Ich will dem widersprechen, Denn niemand spricht das mehr als Ihr, Gott helf mir zu den Rechten.
Page 682 - Gold und Silber, was er wollt. Und zu Straßburg schoß er dann Sehr vortrefflich nach der Scheiben, Daß er haben konnt sein Freud.
Page 672 - Prinz Eugen. Ich bin der Savoyer Held Bekannt genug in aller Welt, Prinz Eugen bin ich genennet, Der zu dir in Liebe brennet, Lill, du allerschönste Braut. Stadt Lille. Lieber Herr, fort packet euch, Gehet in das deutsche Reich, Denn ich habe zum Galanten, Zum Gemahl und Caressanten, König Ludwig von Frankreich.
Page 19 - Wie weit münd wir von hinnen, „Wann ich denke an mein Vaterland, „He mein Herz möcht mir zerspringen!
Page 434 - Grost ist todt, todt ist Gustav der Groß. Ihn hat das wilde Meer der Schweden Schatz getragen, Zu uns so still und glat, dem Meerzug nicht zu schaden, Ihm war so lieb und werth des Königs Gegenwart, Der Wind enthielt sich auch von allem Sturm und Rasen, Erfreuend sich allein die Segel aufzublasen, Begünstigend nach Wunsch des Helden Ueberfahrt. Das...

Bibliographic information