Alemannia: Zeitschrift für sprache, litteratur und volkskunde des Elsasses und Oberrheins, Volume 13 (Google eBook)

Front Cover
1885 - Alsace
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Popular passages

Page 45 - Geheimnisvoll am lichten Tag, Läßt sich Natur des Schleiers nicht berauben, Und was sie deinem Geist nicht offenbaren mag, Das zwingst du ihr nicht ab mit Hebeln und mit Schrauben.
Page 176 - Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien; in Beziehung auf Menschenkenntnis. Industrie, Litteratur und Naturkunde insonderheit, 2 Bde.
Page 135 - Daß mehnnal der Wolff an Schaafstall angeklopft vnd wie die Kinder ihr Mährlein erzehlen, gesungen: Lieben Kindlein laßt mich hinein, ich bring Euch ein gutes Düttelein — aber Mord vnd Tod ist darauff erfolgt DKM III 170. 5 Kunkelstube Auf den Dörfern bey den Kunckelstuben hat solches ebenmäßig statt ; da soll die Meisterschaft die Buhlenlieder, närrisch Gespräch vnd heillose Märlein abschaffen III 427. 6 Comoedispiel bleiben bey disen Kriegszeiten, billich, sowohl als das Tanzen eingestellet.
Page 167 - Den Buren ward der Schimpf zu hart, ir musten vil entlaufen : Der ein starb hie, der ander dort man gab in streich zu kaufen. Das schuf ir evangelium, sei woren blind und also dumm sei mochten nit gar entrinnen".
Page 206 - Schmalz, Mel usw. in großer Menge gebracht. Einzelne Häuser tragen noch Inschriften, z. B. Ich geh' aus oder ein, So stet der Tod und wartet mein. Oder: Dises Haus ist mein und doch nicht mein Nach mir kommt ein andrer rein Und ist auch nicht sein. Oder: All Fleiß on Gottes Schaffen, All Mühen und Erraffen Nach kleinem Gewinn, Das bringt lange Schmerzen. Der schwebt oben, der Gott trant von Herzen.
Page 47 - Ainsi ce sont les peuples tout seuls qui donnent aux grands le droit qu'ils ont d'approcher du trône, et c'est pour les peuples tout seuls que le trône lui-même est élevé. En un mot, et les grands et le prince ne sont, pour ainsi dire, que les hommes du peuple.
Page 46 - ... est bene. Auch bei Seneca, de remed. for. : Patriam meam transire non possum, omnium vana est, extra hanc nemo proiici potest. Non patria mihi interdicitur, sed locus. In quamcumque terram venio, in meam venio; nullum exilium est, sed altera patria est. Patria est ubicunque bene est. Illud autem per quod bene est in homine, non in loco est. Si enim sapiens est, peregrinatur, si stultus exulat.
Page 228 - Cathalogus germanorum ingenio praestancium. quem ex illo magno qui apud te est abbaa noster excerpsit5), si tu illos tres libellos ad honorem dei ad laudem communis patrie ad germanie decorem imprimere voles, exemplaria pre omnibus alijs habiturus es : fac me scire sentenciam tuam.
Page 231 - ... quoque et nostros maiores homines fuisse. quales nos sumus. Cogitabo librario satisfacere qui vix florenum renensem accepturus est. Tu quandoque videbis impensas et labores meos : et si quempiam ad nos descensurum cognoueris qui ad uos rursum rediturus sit Da ei litteras qnil ms sermones illos expostules et ei tradam ad te perferendos.
Page 141 - 108. Als Grumbach Würzburg eingenommen, verordnete er bei Einbruch der Nacht einen Trompeter auf die Mainbrücke, der zum Schloß hinauf das alte Buhlerlied blies: ist mir ein feines brauns Mägdlein gefallen in meinen Sinn, ich hoff5 ich wollt...

Bibliographic information