Lehrbuch der biblischen Theologie des Neuen Testaments (Google eBook)

Front Cover
W. Hertz, 1895 - Bible - 688 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 20 - Biblische Theologie soll seyn eine reine und von allen fremdartigen Vorstellungen gesäuberte Entwicklung der Religionstheorie der Juden vor Christo, und Jesu und seiner Apostel, nach den verschiedenen Zeitaltern und nach den verschiedenen Kenntnissen und Ansichten der heil. Schriftsteller, aus ihren Schriften hergeleitet
Page 29 - Das Leben des verklärten Erlösers im Himmel. Nach den eigenen Aussprüchen des Herrn.
Page 334 - Ist jemand in Christo, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Alles ist neu geworden (2 Kor.
Page 1 - Gott als solche zu verstehen, sondern die Gesamtheit derjenigen Vorstellungen und Lehren, welche sich auf das Verhältnis des Menschen zu Gott beziehen. Dahin gehören nicht bloß die religiösen Vorstellungen im engeren Sinne; vielmehr, da auch die sittlichen Fragen im NT überall aus dem religiösen Gesichtspunkte behandelt werden, darf die ntliche Theologie nichts von dem ausschließen, was über das natürliche oder religiöse Gemeinschaftsleben im NT gelehrt wird.
Page 30 - Hebart, die zweite sichtbare Zukunft Christi, eine Darstellung der gesammten biblischen Eschatologie in ihren Hauptmomenten.
Page 6 - Eiutheilung und Anordnung. Die biblische Theologie des Neuen Testaments hat die Lehrbegriffe der einzelnen Neutestamentlichen Schriften oder der Verfasser, von denen mehrere Schriften herrühren, gesondert darzustellen, a) Sie entlehnt der Neutestamentlichen Einleitung die Resultate über die Abfassungszeit und die Verfasser der einzelnen Schriften, vorbehaltlich der Entscheidung, welche sie selbst über einzelne kritisch zweifelhafte Fragen herbeizuführen mithelfen kann...
Page 30 - HH Wendt, Die Begriffe Fleisch und Geist im biblischen Sprachgebrauch, Gotha, 1878; H.
Page 3 - Entwickelung, in welche das einmal in der Welt erschienene Heil behufs seiner vollen Verwirklichung in derselben nach ihrem allgemeinen Lebensgesetz eingehen mußte. Hiernach mußte das durch die Offenbarung in Christo gewirkte religiöse Bewußtsein und Leben in den verschiedenen Hauptträgern desselben und auf den verschiedenen Stufen feiner Entwickelung sich uer2) Unter dieser Voraussetzung hätte die biblische Theologie des NT nichts An
Page 10 - Zusammenhange und den geschichtlichen Voraussetzungen jeder einzelnen Stelle, sondern aus ihrem zunächst liegenden Wortlaut entnommen wurde. Man wird deshalb den Vorstellungskreis, von welchem dieselben ausgehen, nicht nach unserer exegetischen und historisch-kritischen Auffassungsweise des AT zu bemessen, sondern sich beim Zurückgehen auf dasselbe an den einfachsten Wortlaut zu halten und sich möglichst auf diejenigen ATlichen Stellen, Bücher und Vorstellungsweisen zu beschränken haben, die...
Page 4 - ... und Übereinstimmung sein; stimmt also in dem gesammten Inhalt der neutestamentlichen Schriften alles so mit sich zusammen, dass der Lehrinhalt aller dieser Schriften nur Ein Ganzes bildet, so kann es auch keine Verschiedenheit von Lehrbegriffen geben, weil eine solche nicht möglich ist, ohne dass möglicher Weise auch Gegensätze und Widersprüche stattfinden, welche die Einheit des Ganzen aufheben. Dazu darf es demnach eine vom Offenbarungscharakter der Schrift ausgehende Behandlungsweise...

Bibliographic information