Zeitschrift für Celtische Philologie, Volume 3 (Google eBook)

Front Cover
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Popular passages

Page 168 - Und überall was können wir denn unser Eigenes nennen als die Energie, die Kraft, das Wollen? Wenn ich sagen könnte, was ich alles grossen Vorgängern und Mitlebenden schuldig geworden bin, so bliebe nicht viel übrig'.
Page 629 - die Märchen hauptsächlich von meinem Bruder, nicht von mir ausgegangen seien. Ich habe für den Ursprung des Werks und die ersten Ausgaben gerade so viel als er, vielleicht noch mehr gethan (es war längst mein Plan besondere Forschungen über die Natur der Märchen bekannt zu machen) und den Wert dieser Überlieferungen
Page 397 - es recht sein vor allem zu versuchen, ob sie nicht auch innerhalb dem deutschen Gebiet selbst sich erklären lassen, das zwar nur engere, der Natur der Sache nach oft sichrere Schritte zu
Page 2 - is still well known. It is situated in the townland of Ballyknockan, about a quarter of a mile to the south of Leighlin Bridge, to the west of the river Barrow. Nothing remains of the palace but a moat, measuring 237 yards in circumference at the base, 69 feet in height from the level of the river Barrow, and 135 feet in diameter at
Page 539 - nos, qui plus ceteris in hoc mundo accepisse aliquid cernimur, ab auctore mundi gravius inde judicemur. Cum enim augentur dona, rationes etiam crescunt donorum,
Page 179 - künftigen Drucken meiner Werke, irgend etwas daran wissentlich ändert, sei es eine Periode, oder auch ein Wort, eine Silbe, ein Buchstabe, ein
Page 181 - The superiority of such a work as the Bardd Cwsg consists precisely in its style being founded (as shown by the numerous English words) on the every-day speech of the period.
Page 600 - mon due, hang Gwenthyans? Ow. Adologo whee Gwenthyan bethogh, en Thonigh, en moyen due. Gwe. Ne vetho en Thonigh, Gna wathe gethla Tee, hang Gwenthyans?
Page 444 - Die lautliche Geltung der vortonigen Wörter und Silben in der Book of Leinster Version der Tain bö Cualnge.
Page 115 - Sic inveni ut tibi, Samuel, id est infans magistri mei id est Beulani presbyteri in ista pagina scripsi. Set

Bibliographic information