Sitzungsberichte, Part 2 (Google eBook)

Front Cover
Verlag der Akademie der Wissenschaften., 1899
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Common terms and phrases

Popular passages

Page 986 - Ergebnisse der Beobachtungen an den Stationen II. und III. Ordnung im Jahre 1894.
Page 985 - Beobachtungs-System der Deutschen Seewarte. Ergebnisse der Meteorologischen Beobachtungen an 10 Stationen II. Ordnung und an 48 Signalstellen.
Page 958 - Exstirpation weiter noch die Unfähigkeit, die oberen Augenlider so hoch wie normal zu heben, ferner normal zu fixieren und die Lage der Objekte in der Tiefe des Gesichtsfeldes zu erkennen.
Page 886 - Ne occupetur de liberis, sed eos ecclesiae tradat, ut degentes in domo dei apti fiant ad ministerium sacerdotii». Eine solche Heranbildung einer Priesterkaste ist vor ±300 unbekannt; nicht einmal in's 4. Jahrhundert wird sie Jemand als generelle Anordnung für die Kinder der geweihten Wittwen ohne Weiteres setzen wollen. Aus diesen Beobachtungen folgt, dass der terminus a quo der Abfassung unserer Schrift nicht vor rb 400 gesetzt werden darf.
Page 667 - Über die relative Helligkeit der Planeten Mars und Jupiter nach Messungen mit einem neuen Photometer.
Page 990 - Verzeichniss der in den Publikationen der Akademieen und Vereine aller Länder erscheinenden Einzelarbeiten auf dem Gebiete der Naturwissenschaften Im Auftrage des Naturwissenschaftlichen Vereins fd Regbez.
Page 888 - Presbyter gesagt, er solle sanftmüthig sein, »ita ut per omnia haec dignus habeatur, cui a deo revelentur, quae utilia sunt quaeque decent, ut dignus quoque sit dono sanationis; p. 45 heisst es im bischöflichen Oblationengebet: »Eos qui sunt in charismatibus revelationum sustine usque in finem, qui sunt in chari.smate sanationis conflrma, qui habent virtutem linguarum robora, qui laborant in verbo doctrinae dirige«.
Page 814 - S04 statt der für (S04)3CaNaa berechneten 68.6 Procent. Die nachfolgenden Beobachtungen geben übrigens für die Darstellung wichtige Anhaltspunkte. II. Bildungsverhältnisse des Glauberits. Wird Glauberit bei gewöhnlicher Temperatur mit Wasser zusammengebracht, so erfolgt allmählich Zersetzung unter Lösung des Natriumsulfats und Ausscheidung von Gips, was sich bei mikroskopischer Beobachtung in charakteristischer Weise zeigt. Ist die Menge des Wassers zur Lösung von Natriumsulfat ungenügend,...

Bibliographic information