The Rhetoric of Ciceros "In Verrem" (Google eBook)

Front Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, 2009 - History - 264 pages
0 Reviews

Cicero im Prozess gegen Verres Während die Reden Ciceros meist im Blick auf die rhetorische Theorie (vor allem Aristoteles; Cicero, De inuentione) analysiert werden, wählt Thomas D. Frazel einen neuen Weg. Während die Reden Ciceros meist im Blick auf die rhetorische Theorie (vor allem Aristoteles; Cicero, De inuentione) analysiert werden, untersucht Thomas D. Frazel, welche Bedeutung die rednerischen Übungen, die Cicero sein Leben lang vorgenommen hat, für die Formung der In Verrem haben. Diese Übungen beruhen auf den griechischen Progymnasmata. Zwar gehört der früheste Autor, von dem sich Progymnasmata erhalten haben, Theon, erst dem ersten Jahrhundert nach Christi Geburt an, er greift aber nach eigenem Bekunden auf eine alte Tradition zurück. Frazels Analyse der In Verrem selbst wird vor allem geleitet von der Frage nach dem Verfahren, mit dem Cicero versucht, sein Publikum von Verres' Schuld zu überzeugen, und dem Interesse daran, in welchem Maße Ciceros rhetorische Ausbildung und seine Übungen die Wahl seiner rhetorischen Strategien beeinflusst haben. Schließlich geht Frazel der Frage nach, was sich aus Ciceros Vorgehen über das Verhältnis römischer Eliten gegenüber den Provinzialen erschließen lässt. Dr. Thomas D. Frazel ist Associate Professor für Classical Studies an der Universität Tulane, New Orleans.

  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbreviations
11
Cicero and the Progymnasmata
23
Sacer Esto
71
Verres Bonus Imperator orTyrant?
125
The Wasteland and the Temple Robber
187
From the Courtroom to the World
223
Bibliography
237
Acknowledgements
249
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information