Moses Mendelssohn: Sein leben und wirken (Google eBook)

Front Cover
H. Mendelssohn, 1888 - Jewish philosophers - 548 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Rousseau Sendschreiben an Lessing
45
Kapitel Nicolai
53
Das gelehrte Kaffeehaus und Mendelssohns mathe matische Studien
58
Der Künstler und Dichter
63
Kapitel Die Briefe über die Empfindungen
70
Der ästhetische Briefwechsel
79
Hauptgrundsätze der schönen Künste u Wissenschaften
83
Mendelssohns übrige ästhetische Abhandlungen
87
Kapitel Der Buchhalter
94
Der Iournalist
106
Mendelssohn und Friedrich der Große
110
Heirath
118
Die Preisaufgabe
130
Kapitel Entstehung des Phädon 13
136
Sokrates
141
Mendelssohn über den Selbstmord 14
146
Beweis fur die Unsterblichkeit
151
Wirkung
157
Kapitel Mendelssohn und Hamann
163
Mendelssohn und Herder
168
Mendelssohn und Gleim Jacobi Knebel und Weiße Schiller und Goethe
171
Mendelssohn und Wieland
175
Mendelssohn und die schweizerischen Schriftsteller
178
Kapitel Erste Bekanntschaft und Bekehrungsversuch
183
Mendelssohns Erwiderung
190
Bonnet
196
Kölbele und Consorten
200
Die Vertheidiger
209
Kapitel Mendelssohn und der Erbprinz von Braunschweig
216
Mendelssohn und Lessing
222
Glttes Duch Mendelssohn als Vertreter seiner Glanbensgmossen Leite
223
Mendelssohn und die Akademie
227
Kapitel Mendelssohns Krankheit
232
Pyrmont Mendelssohn und Graf Wilhelm von SchaumburgLippe
238
Mendelssohn in Baruth und Dresden
246
August von Hennings
250
Ein Reiseabenteuer
255
Mendelssohn in Königsberg
257
Mendelssohns und Lessings letztes Zusammen treffen
260
Kapitel Die politische Lage der Juden
266
Mendelssohns Verwenden für die Juden in der Schweiz in Sachsen und in Königsberg
271

Common terms and phrases

Popular passages

Page 353 - Begreifst du aber, Wie viel andächtig schwärmen leichter, als Gut handeln ist? wie gern der schlaffste Mensch Andächtig schwärmt, um nur, - ist er zu Zeiten Sich schon der Absicht deutlich nicht bewußt — Um nur gut handeln nicht zu dürfen?
Page 364 - Unglückliche ganz unschuldig ist. An Klugheit hat er es wohl immer fehlen lassen. Eigentlich heißt er Alexander Daveson, dieser Emigrant; und daß ihm unsre Leute, auf Verhetzung der Ihrigen, sehr häßlich mitgespielt haben, das kann ich ihm bezeugen. Er will von Ihnen nichts, lieber Moses, als daß Sie ihm den kürzesten und sichersten Weg nach dem europäischen Lande vorschlagen, wo es weder Christen noch Juden gibt.
Page 354 - Es eifre jeder seiner unbestochnen, Von Vorurteilen freien Liebe nach! Es strebe von euch jeder um die Wette, Die Kraft des Steins in seinem Ring...
Page 421 - Sie haben Ihre Religion mit einem solchen Grade von Gewissensfreiheit zu vereinigen gewußt, die man ihr gar nicht zugetraut hätte, und dergleichen sich keine andere rühmen kann.
Page 355 - Freunde sein! Verachtet Mein Volk so sehr Ihr wollt. Wir haben beide Uns unser Volk nicht auserlesen. Sind Wir unser Volk? Was heißt denn Volk? Sind Christ und Jude eher Christ und Jude, Als Mensch? Ah! wenn ich einen mehr in Euch Gefunden hätte, dem es gnügt, ein Mensch Zu heißen!
Page 265 - Wenn du diese Frau gekannt hättest! Aber man sagt, es sei nichts als Eigenlob, seine Frau zu rühmen. Nun gut, ich sage nichts weiter von ihr. Aber wenn du sie gekannt hättest! Du wirst mich nie wieder so sehen, wie Moses mich gesehen, so ruhig und zufrieden in meinen vier Wänden.
Page 212 - Sie allein dürfen und können in dieser Sache so sprechen und schreiben, und sind daher unendlich glücklicher, als andre ehrliche Leute, die den Umsturz des abscheulichsten Gebäudes von Unsinn nicht anders, als unter dem Vorwande, es neu zu unterbauen, befördern können.
Page 360 - Schwarm von Schriftstellern über sich herfallen zu sehen, die mit und ohne Beruf die Fragmente würden widerlegen wollen, und er hielt sich für stark genug, seinen Gast wider alle ungezogenen Angriffe seiner Gegner zu vertheidigen.
Page 295 - Dieses ist der erste Schritt zur Cultur, von welcher meine Nation leider! in einer solchen Entfernung gehalten wird, daß man an der Möglichkeit einer Verbesserung beynahe verzweifeln möchte.
Page 111 - Kommen Sie zu uns, wir wollen in unserm einsamen Gartenhause vergessen, daß die Leidenschaften der Menschen den Erdball verwüsten. Wie leicht wird es uns sein, die nichtswürdigen Streitigkeiten der Habsucht zu vergessen, wenn wir unsern Streit über die wichtigsten Materien, die wir schriftlich angefangen, mündlich fortsetzen werden!

Bibliographic information