Die Urgeschichte Des Menschen Nach Dem Heutigen Stande Der Wissenschaft (Google eBook)

Front Cover
A. Hartleben, 1892 - Prehistoric peoples - 672 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Common terms and phrases

Popular passages

Page 654 - Regiments bezeichnet; und wenn einmal ein Engel des Herrn die Bilanz aufmachen sollte, ob das von Severus Antoninus beherrschte Gebiet damals oder heute mit größerem Verstande und mit größerer Humanität regiert worden ist, ob Gesittung und Völkerglück im Allgemeinen seitdem vorwärts oder zurückgegangen sind, so ist es sehr zweifelhaft, ob der Spruch zu Gunsten der Gegenwart ausfallen würde.
Page 654 - Afrikas, in den Winzerheimstätten an der Mosel, in den blühenden Ortschaften der lykischen Gebirge und des syrischen Wüstenrandes ist die Arbeit der Kaiserzeit zu suchen und auch zu finden. Noch heute gibt es manche Landschaft des...
Page 93 - Freiheit allein genießt der Botokude, der Australier, der Eskimo. Den Verlust der natürlichen Freiheit fühlen wir nie, weil man nicht verlieren kann, was man nie besessen hat. Damit man nicht in diesen Worten den Ausbruch von Klagen um ein verlorenes Paradies im Geschmack von Georg Forster zu vernehmen glaube, wollen wir gleich hinzusetzen...
Page 435 - Gebrauche. Weitaus die Mehrzahl dagegen ist lediglich mit steinernen Waffen ausgerüstet. Trifft in einer Lichtung des Urwaldes der Zug mit einer Horde der Urbevölkerung zusammen, dann sausen von beiden Seiten die mit Feuersteinspitzen bewehrten Pfeile und kracht das Steinbeil auf italische...
Page 237 - Mitten im See stehen zusammengefügte Gerüste auf hohen Pfählen, und dahin führt vom Lande nur eine einzige Brücke. Und die Pfähle , auf denen die Gerüste ruhen, richteten in alten Zeiten die Bürger insgemein auf...
Page 47 - Auch jetzt stehen wieder zwei Schöpfer vor uns, der Schöpfer, wie ihn Cuvier sich dachte, der seine Werke vernichtet, weil er bessere ersonnen hat, und der Schöpfer, wie ihn Darwin sich denkt, der das Belebte veränderlich geschaffen, die Richtung dieses Gestaltenwechsels aber vorausgesehen hat, und nun die Uhr ablaufen lässt ohne ihren Gang zu stören.
Page 57 - Es erfolgen Umwälzungen, aber keine Entwickelungen, und mumienartig eingesargt stockt im Thale des Nils die Cultur der Aegypter ; sie zählen die einförmigen Pendelschläge der Zeit, aber die Zeit hat keinen Inhalt ; sie haben Chronologie, aber keine Geschichte im vollen Sinne des Worts.
Page 459 - Und siehe, eilend und schnell kommen sie daher; und ist Keiner unter ihnen müde oder schwach, Keiner schlummert noch schläft; Keinem gehet der Gürtel auf von seinen Lenden, und Keinem zerreißt ein Schuhriemen.
Page 238 - Fallthüre aufmacht und einen leeren Korb an einem Strick hinunterlässt in den See und zieht ihn nach kurzer Zeit wieder herauf, so ist er ganz voller Fische].* 460 — 377 vor Chr.
Page 238 - Es hat ein jeder auf dem Gerüst eine Hütte, darin er lebt, und eine Fallthür durch das Gerüst, die da hinuntergeht in den See. Die kleinen Kinder binden sie an einem FUSS an mit einem Seil, aus Furcht, dass sie herunterrollen.

Bibliographic information