Zeitschrift Notfallvorsorge Heft 03/2010: Strategie, operatives Handeln und Taktik im Bevölkerungsschutz

Front Cover
Walhalla Fachverlag
Walhalla Fachverlag, Oct 28, 2010 - Law
0 Reviews
Notfall - Krise - Katastrophe: Krisenmanagement ist Chefsache! In jeder Behörde, Organisation oder jedem Unternehmen! Inhalt der Ausgabe 03/2010: Chronik des tödlichen Versagens Kommentar: Duisburg, 24. Juli 2010 – Verantwortung und mehr Operative Führung bei Großschadensereignissen Der Krisenstab als Brücke zur Politik auf Bundesebene Zentraler Baustein für die strategische und operative Ebene Persönliche Notfallvorsorge: Strategisches Element oder Schwachstelle? Schadet oder nützt der Föderalismus dem Bevölkerungsschutz? Sachliche Information statt Sensationsjournalismus Strategien zur Katastrophenvorsorge in Megastädten Die unabhängige Fachzeitschrift "Notfallvorsorge" bietet Führungskräften und Verantwortlichen zuverlässige Information, fundiertes Fachwissen sowie aktuelle Rechtsgrundlagen für modernes Krisenmanagement zur erfolgreichen Vorbereitung auf Extremsituationen und Katastrophenlagen. Bislang nicht bekannte Versorgungsengpässe, das Gemeinwohl gefährdende Cyber-Angriffe, "neuartige" Pandemien oder "klassische" Terroranschläge, Klimawandel bedingte Gefahren wie Hochwasser, Stürme, Hitze, Eis, Kälte und übermäßiger Schnee oder selbstverschuldete – weil unterschätzte – Gefahren und Katastrophenlagen: sie nehmen zu! Auch vor Deutschland machen diese Gefahren nicht Halt und fordern im Ereignisfall das Krisenmanagement jeder Behörde, Organisation, jedes Unternehmens auf höchstem Niveau. Der ganzheitliche Ansatz der Fachzeitschrift "NOTFALLVORSORGE" zielt gleichgewichtig auf Prävention, Abwehr und Nachsorge. Die akute Gefahrenabwehr und Fehlervermeidung bei einem anschließenden Wiederaufbau sind gleichermaßen einbezogen. Nationale und internationale Experten liefern viermal jährlich neueste wissenschaftlich fundierte und in der Praxis erprobte Fachinformationen, einschließlich wertvollen Wissens für den beruflichen Alltag. NOTFALLVORSORGE heißt die Zeitschrift für Führungskräfte, Entscheidungsträger und Sicherheitsbeauftragte in der Katastrophenhilfe, in der Verwaltung, auf Bundes- sowie Landes- und Kommunalebene, der Hilfeleistungs-Organisationen, deren Ausbildungseinrichtungen und zugehörigen Infrastrukturen.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

AKTuEllES
4
STRATEGIE DES STAATES
18
Strategie der Bewegung vom Roten Kreuz
33
Copyright

Common terms and phrases

ABC-Gefahren Aufgaben Auftragstaktik bedrohlichsten Behörden Bereich bestehen Beteiligten Bewältigung Brände Bundes Bundesamtes für Bevölkerungsschutz Bundesministerium des Innern Disaster Risk Duisburg Einheiten Einsatz Einsatzkräfte Einsatzleitung Entscheidungen entsprechenden Entwicklung erst Feuerwehr Förderung Frage FwDv Gefahren Genehmigung GMLZ große Großschadenslagen Großstädten Handeln Helfer Henry Dunant Henry Mintzberg Hilfeleistung Informationen Institutionen jeweils Journalisten Katastro Katastrophen Katastrophenschutz Katastrophenschutzgesetz Katastrophenvorsorge komplex Komplexität Kräfte Krisenmanagement Krisenstab Länder lich Lopavent Loveparade Loveparade in Duisburg Management Maßnahmen Masterplan Medien Megacities Megastädten Menschen Metro Manila Mexico City militärischen Millionen Möglichkeit Mumbai muss Notfallvorsorge notwendig Operationsführung Operationsobjekte operativ-taktischen operative Ebene operative Führung Organisationen persönlichen Notfallvorsorge Phase Planung politischen Polizei Prozess Ralf Jäger Rampe Ressourcen Rettungskräfte Risiken rung Schäden Schadensereignisse Schadenslage Schadensminderung Schlacht von Solferino Schutz der Bevölkerung Sektoren sollte sowie Stadt Duisburg stellt Strategie Strukturen Taktik taktische tion Tunnel Unfälle Veranstaltung Verantwortung verschiedenen viele Vorgaben Vorsorge Vorsorge-Mappe Vorsorgemaßnahmen Vorsorgeniveau Vulnerabilität wesentlich Ziel zivilen Zivilschutz Zustand

Bibliographic information