Samuel Hahnemann's Organon der Heilkunst: mit Abdruck der Vorreden und wichtigsten Varianten der ersten bis fünften Auflage, neuen Bemerkungen und einem Anhange aus Samuel Hahnemann's Schriften 1865 (Google eBook)

Front Cover
P. Schettler, 1881 - Homeopathy - 288 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Related books

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 89 - die Homöopathik kann die Symptome heben, aber die Krankheit bleibt" §9Im gesunden Zustande des Menschen waltet die geistartige, als Dynamis den materiellen Körper (Organismus) belebende Lebenskraft (Autokratie) unumschränkt, und hält alle seine Theile in bewundernswürdig harmonischem Lebensgange in Gefühlen und Thätigkeiten...
Page ix - Zeigt die Erfahrung, dass durch Arzneien, welche ähnliche Symptome, als die Krankheit, haben, diese am gewissesten und dauerhaftesten geheilt werde, so hat man zum Heilen Arzneien von ähnlichen Symptomen — zeigt sie, dass die Krankheit am gewissesten und dauerhaftesten durch entgegengesetzte Arzneisymptome geheilt werde, so hat man Arzneien von entgegengesetzten Symptomen zum Heilen zu wählen.
Page 135 - Krankheits -Falles, wozu ich hier nur eine allgemeine Anleitung gebe, und wovon der KrankheitsUntersucher nur das für den jedesmaligen Fall Anwendbare beibehält, verlangt von dem Heilkünstler nichts als Unbefangenheit und gesunde Sinne, Aufmerksamkeit im Beobachten und Treue im Aufzeichnen des Bildes der Krankheit.
Page 87 - Leibes und der Seele, Krankheitszeichen, Zufälle, Symptome wahr, das ist, Abweichungen vom gesunden, ehemaligen Zustande des jetzt Kranken, die dieser selbst fühlt, die die Umstehenden an ihm wahrnehmen, und die der Arzt an ihm beobachtet.
Page 4 - Dass die ganze bisherige innere Arzneikunst aber, ob ihr gleich schon Millionen, an sich oft brav gesinnter Aerzte diese drittehalb Tausend Jahre hindurch, in Ermanglung etwas Bessern, angehangen haben, dennoch in allen ihren Theilen ein höchst thörichtes, zweckwidriges, durchaus nichtiges Wesen ist, können schon folgende wenige, unwiderlegliche Betrachtungen lehren. Der blosse Verstand vermag kein Ding an sich (a priori) zu erkennen, keinen Begriff vom Wesen der Dinge, von Ursache und Wirkung...
Page 214 - Die anorganischen Arzneien werden zunächst mittelst dreistündigen Verreibens mit Milchzucker zu millionenfacher Pulververdünnung potenzirt; von dieser wird dann ein Gran aufgelöst und durch 27 Verdünnungsgläser auf ähnliche Weise wie bei den Pflanzensäften bis zur 30. Kraftentwicklung gebracht. Ist es wegen der grossen Kraft der Arzneien nöthig, sie nicht in grosser Flächenausbreitung im Körper, sondern „in möglichst kleinem Raum...
Page 212 - Substanzen mittelst einer ihr eigentümlichen, bisher unversuchten Behandlung zu einem vordem unerhörten Grade, wodurch sie sämmtlich erst recht durchdringend wirksam und hilfreich werden ; selbst diejenigen , welche im rohen Zustande nicht die geringste Arzneikraft im menschlichen Körper verrathen* (Organen, § 269).
Page 57 - Körpers, nicht nach geistiger Ueberlegung bei Beseitigung der acuten Krankheit zu Werke gehenden Lebenskraft ist meist nur eine Art Allöopathie; sie erregt, um die primär leidenden Organe durch Krise zu befreien, eine vermehrte, oft stürmische Thätigkeit in den Absonderungsorganen , um das Uebel jener auf diese abzuleiten; es erfolgen Erbrechungen , Durchfälle...
Page 232 - B. der sogenannte Hexenschuss schnell geheilt, oder doch die Schmerzen und die Steifheit gemindert werden. Sind Schmerzen in den Armen vorhanden, so legt man die Hände auf die Schultern auf, und streicht abwärts bis zu den Händen, bei Schmerzen in den untern Extremitäten von den Hüften bis zu den Fussspitzen. Wenn man Striche bis zu den Händen oder Füssen führt, so darf man bei den Finger- oder Fussspitzen nicht unmittelbar los lassen, sondern muss die Hand erst schliessen, und dann los lassen....
Page 6 - Menschenbefinden umzuändern, decretirte man eigenmächtig, ohne die Arzneien auf diesem einzigen Wege reiner Versuche darüber auszufragen und anzuhören! Was man so von den Arzneien abstrahirt, gemeint, vermuthet (erdichtet) hatte, lehrte nun die Therapie auf die angeblichen Grundursachen der...

References from web pages

Standlijst collectie "Homoeopathie"
Standlijst collectie "Homoeopathie". AB: HOM: Homöopatische Taschenbücher ; Hrsg.: K.-H. Illing. - Heidelberg : Haug, 1984-.... - .. dl. (... bd. ...
repertorium.library.uu.nl/ standlijsten/ homoeo.htm

Bibliographic information