Analyse des kostenpflichtigen WCMS Imperia im Vergleich zur Open-Source Alternative Typo3: Content-Management-Systeme und CMS-Evaluation

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 11, 2008 - Business & Economics - 18 pages
0 Reviews
Im Rahmen dieser Seminar-Arbeit, sollen zwei Content-Management-Systeme (CMS) verglichen und bezüglich ihrer Einsatzgebiete und -möglichkeiten betrachtet werden. In erster Linie soll in dieser Arbeit auf eine Evaluierung des kostenpflichtigen CMS „IMPERIA“ hingearbeitet werden. Um dies zu erreichen, wird das oben genannte System analysiert und mit einem anderen, populären, kostenfreien CMS verglichen. „TYPO3“ ist eine kostenfreie Open-Source-Lösung und kommt wie auch Imperia auf verschiedenen Gebieten zum Einsatz. Der direkte Vergleich kann dazu dienen, Unterschiede aufzuzeigen und somit herauszufinden, welches System Stärken bzw. Schwächen in der Handhabung im redaktionellen Alltag aufweist. Im Vorfeld muss aber vorausgeschickt werden, dass die Auswahl einer Content-Management-Lösung stark von den Anforderungen an das zu realisierende Projekt abhängt. Für ein Projekt, das beispielsweise in eine bestehende Infra-Struktur eingegliedert werden soll oder als Erweiterung für bereits bestehende, sich wiederholende Prozesse ohne Individualisierung funktioniert, ist es sicher einfacher, auf ein standardisiertes System mit geringem Betriebs - und Einarbeitungsaufwand zurück zugreifen. Im Hinblick auf laufende betriebliche Kosten bei bequemer Abbildung mehrschichtiger Prozesse könnte in einem solchen Fall die Anschaffung eines einfach zu erlernenden dafür aber kostenpflichtigen CMS sinnvoll sein. Verlockend sind hingegen die geringen Anschaffungskosten einer Open-Source-Lösung wie TYPO3, bei mittlerweile oft gleichem Funktionsumfang. Aleksander Stojanovic nimmt in einem Artikel einige der oben kurz genannten Aspekte auf, und kommt bei der Betrachtung einer Open-Source-Lösung unter anderem zu folgender Erkenntnis:

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information